Bist Du BEREIT dein eigenes MLM BUSINESS zu starten? HIER mehr Infos

#2 Wie du Gewohnheiten ändern kannst die dich bisher zurückgehalten haben deine Ziele zu erreichen

Der Jahreswechsel ist bei vielen Menschen eine Zeit in der sie sich mit neuen Zielen und Gewohnheiten beschäftigen. Weniger essen, mehr Sport, aufhören zu rauchen, weniger oder mehr arbeiten usw.

Doch bereits nach einigen Tagen oder Wochen verfallen viele Menschen wieder in den selben, alten Trott und werden von Ihren alten Gewohnheiten wieder eingeholt. Wie kannst du deine alten Gewohnheiten ändern oder anders ausgedrückt, wie kannst du Gewohnheiten loswerden, die dich daran hindern deine Ziele zu erreichen.

Im folgenden ein paar kurze Gedanken dazu..

7 Schritte um Hindernisse zu überwinden um das zu erreichen was du wirklich willst

Viele Menschen erreichen in Ihrem Leben nicht das was sie wollen, weil sie nicht der Herr oder die Frau am Steuer ihres Lebens sind. Sie sind Fremdgesteuert von den Meinungen und den Gefühlen anderer. Sie sind nicht der Kapitän ihres Schiffes, sondern eher ein Beifahrer. Das Fernsehen, die Medien, die Freunde oder die Familie gibt vor was richtig und was falsch ist und wir wundern uns dann, wenn wir ein Leben haben das eigentlich eher zu anderen passt als zu uns selbst.

Abhängige Beschäftigung und 38 h Wochen die einzige Alternative?

Wie Sie durch eine pfiffige Methode nebenberuflich bis zu 2744 € verdienen können

Wenn du im Network Marketing erfolgreich sein willst, dann musst du lernen Dinge zu tun, die ein normaler Angestellter selten tun würde. Als Networker und Unternehmer musst du bereit sein auch mal ein Risiko einzugehen und Dinge zu tun, bei denen du im Vorfeld nicht weißt, ob diese von erfolg gekrönt sind oder nicht. Aber wie schafft man das? Dazu sollen dir die folgenden Schritte weiterhelfen.

1.Den Kampf annehmen

Ja du liest richtig, es ist ein Kampf! Jede Veränderung tut erst mal weh bevor es Spaß macht. Es quält dich, jetzt den Hörer in die Hand zu nehmen und einen Kunden anzurufen, wo draußen doch so schönes Wetter ist. Es schmerzt, die Finger von den Süßigkeiten zu lassen, wenn du abnehmen willst. Es schmerzt, sich mehr an der frischen Luft zu bewegen. Es wäre so viel einfacher die Zeit vor dem Fernseher zu verbringen. Ja ich fühle mit dir, denn mir geht es auch so. Aber wer Veränderung will, der muss sich dessen bewusst sein! Am Anfang ist alles schwer, bevor es leicht wird. Das war in deiner Zeit als Auszubildender nicht anders als heute.

Dennoch lohnt es sich den Kampf anzunehmen. Da ist der erfolgreiche Abschluss beim Kunden, den du eigentlich lieber nicht anrufen wolltest. Da sind die neuen Kleider in die du nun wieder reinpasst, weil du die Finger von den Süßigkeiten gelassen hast oder da ist der neue Vertriebspartner, der dein Passives Einkommen gesteigert hat und mit dem du so viel tolles gemeinsam erlebst. Ja es lohnt sich den Preis dafür zu bezahlen! Wahr oder wahr?

Werde dir im ersten Step bewusst, dass ein kleiner oder großer Kampf auf dich wartet und treffe die Entscheidung den Kampf annehmen zu wollen. Das ist erstmal alles.

2.Den Feind ( Gewohnheit ) erkennen und verstehen lernen

Im zweiten Schritt musst du die Gewohnheiten oder wie ich es nenne, den Feind in dir erkennen und ihn kennen lernen, um zu verstehen wie er tickt, wo er herkommt und was er eigentlich von dir will. Warum ist dieser Kerl da? oder die Frau? Was will er/sie dir sagen?

Verstehe woher die Gewohnheit kommt. Ist es deine oder hast du sie von den Eltern übernommen?

Ich kenne den ein oder anderen der etwas mehr Kilo auf die Waage bringt. Ich war selbst mal einer von Ihnen und bin auch jetzt noch nicht ganz zufrieden mit dem was die Waage so zu mir spricht. Ich selbst hatte mal fast 130 Kg auf der Waage. Heute sind es um die 100 Kg. Immer noch zu viel und ja ich arbeite hart daran. Und ja, es ist ein Kampf! Aber er lohnt sich.

Aber zurück.

Gerade beim Thema abnehmen höre ich oft so Aussagen wie, das ist vererbt, mein Stoffwechsel funktioniert nicht so gut usw. Klar, manchmal kann es wirklich sein, dass jemand krank ist und deswegen die Pfunde vielleicht schwerer los wird als andere aber sieh es mal so, die meisten Kinder werden nicht dick geboren stimmts?

Oft ist es doch so, dass Kinder sich die Ernährung der Eltern ansehen und das einfach übernehmen oder? Ein Kind isst gerade in jungen Jahren das, was es bekommt und wie viel es bekommt. Und manche behalten das ein leben lang bei. Wenn du dich mit Menschen umgibst, die jeden Tag 3 mal zur Burger Bude laufen um zu essen und du machst da mit, dann kann ich dir sagen, dass du früher oder später vermutlich nicht der schlankste bist. Aber zurück zum Thema mir geht es gar nicht um dünn oder dick, denn ich mag die Menschen so wie sie sind. Ich wollte damit nur verdeutlichen, dass du wissen musst, woher die Angewohnheit kommt und was Sie mit dir macht.

Erkennen ist der wichtigste Schritt um etwas verändern zu können.

3.Deinem Unterbewusstsein klar sagen was du stattdessen willst

Da ist sie nun wieder diese Situation. Du solltest eigentlich zum Hörer greifen, du weißt es ganz genau aber irgendwas hält dich zurück. Wehre dich nicht dagegen, sondern nutze Schritt 2. Erkenne an was gerade ist, um dann ganz klipp und klar zu entscheiden ob du der Angst nachgibst (wenn es denn Angst ist, wo ich mir ziemlich sicher bin ) oder ob du deinem Unterbewusstsein klipp und klar sagst, dass jetzt Schluss ist mit Angst und das du trotz der Angst handelst. Wenn du nicht handelst machst du die Angst stärker! Handelst du trotz Angst wird sie immer kleiner werden und du wirst von mal zu mal den Kampf leichter gewinnen können.

Oder nehmen wir das Beispiel essen. Wie habe ich 30 Kg verloren? Ich habe mir immer und überall die Frage gestellt, was will ich stattdessen. Anstelle beim Bäcker die Butterbrezel zu nehmen (ooohhhh man, ich liebe eine gute Butterbrezel) habe ich mich innerlich gefragt, was wäre jetzt die bessere alternative? Der Salat oder das mit Salat und Käse belegte Brötchen. Und dann habe ich es klar entschieden. Die Wahl viel auf den Salat. Von mal zu mal fiel die Entscheidung leichter und wurde immer mehr zur Gewohnheit. Also, was willst du stattdessen?

4.Nicht dagegen ankämpfen, sondern verbessern

Da kommen wir dann auch schon zu Step Nr.4. Bekämpfe nicht die alte Gewohnheit, sondern ersetze Sie Schritt für Schritt durch eine neue und bessere Gewohnheit. Wird es dabei Rückschläge geben? Ganz bestimmt aber du kannst immer wieder aufs neue entscheiden und es beim nächsten mal wieder besser machen.

5.Deine Fortschritte messen und sichtbar machen

Kenne deine Zahlen. Du willst abnehmen? Kontrolliere es. Du willst mehr verdienen? Kontrolliere es. Du willst mehr Abschlüsse? Kontrolliere es!

Nimm ein Blatt Papier oder ein Notizbuch und stelle einen Soll / Ist vergleich auf. Ein Beispiel hierzu:

Soll / Ist 2017

Soll = 50 neue Vertriebspartner / Ist = 10

Dann kontrolliere monatlich deinen Fortschritt. Das gibt dir die nötige Motivation und Power um dran zu bleiben. Einzige Voraussetzung ist, du willst es wirklich!

6.Hilfe annehmen und Hilfe suchen

Viele Menschen meinen, es sei eine Schwäche Hilfe von anderen anzunehmen. Sie sind der Meinung alles alleine schaffen zu müssen. Nichts könnte aus meiner Sicht falscher sein. Ich bin zum Beispiel in einer Mastermind Gruppe mit gleichgesinnten und was man da jedesmal aufs neue lernen und erreichen kann ist unglaublich. Da bräuchte ich alleine Jahre dazu. Wenn du ein konkretes Ziel hast, dann suche dir gleichgesinnte oder einen Mentor der dich beim erreichen deiner Ziele unterstützt. Das ist der Turbo zu deinem Ziel. Vielleicht ist es dein Sponsor oder jemand komplett anderes. Du entscheidest.

7.Zieh es durch und zwar konsequent

Sei konsequent. Zieh es durch. Und ja du darfst Fehler machen, solange Sie niemand anderem Schadet. Aber gib bei allem was du tust immer dein allerbestes, gebe immer 100 Prozent! Stelle dir vor du würdest von einem Arzt operiert werden, der heute morgen beschlossen hat nur 50 Prozent Leistung zu geben. Das wäre doch unvorstellbar oder?

Zum Abschluss noch ein kurzes Fazit.

Wenn du diese 7 Schritte konsequent anwendest und darauf fokussiert bleibst die beste Version von dir zu werden, dann hast du gute Chancen dein Ziel auch zu erreichen. Wenn du diesen Artikel als hilfreich empfunden hast, dann würde ich mich freuen, wenn du ihn mit deinem Netzwerk teilst. Außerdem dürften dir diese Artikel hier

  1. 10 Tipps wie du dieses Jahr deine Ziele erreichst (18.3)
  2. Gewohnheiten ändern – schlechte Gewohnheiten – schlechte Ergebnisse? (15.1)
  3. Gewohnheiten ändern – Die 4 Schritte Formel für mehr Erfolg und bessere Gewohnheiten (15)
  4. Willst du deine Ziele verwirklichen? (10.3)
  5. https://www.oliverschirmer.de/3-oli-tv-erfolgs-tipps/ ebenfalls gefallen.
Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ULTIMATIVES-2-IN-1-BUSINESS

Erfahre wie du durch eine pfiffige Methode 2 Passive Einkommensquellen erschließen und nebenberuflich bis zu 2744 € pro Monat verdienen kannst und dabei gleichzeitig step by
step deine zeitliche Selbstbestimmung und Unabhängigkeit zurück gewinnen kannst.

arrow-circle-o-down