Marketing Tools – Die perfekte Network Marketing Software

Marketing Tools-Die perfekte Network Marketing Software

Marketing Tools gibt es auf dieser Erde wie Sand am Meer. Auf der einen Seite ist es toll so eine gigantische Auswahl zu haben aber auf der anderen Seite tut man sich schwer, die wirklich geeigneten Tools zu finden. Sehr häufig kosten diese obendrein noch eine ganze Stange Geld.

Aus den eben genannten Gründen stellen sich viele angehende aber auch gestandene Networker die Frage, welche Tools benötigt man für den Aufbau seines MLM Geschäfts wirklich? Welche Marketing Tools sind sinnvoll und auf welche Tools kann man gegebenenfalls verzichten?

In diesem Artikel gebe ich dir die Antwort auf diese und weitere Fragen. Lass mich aber gleich zu Beginn eines festhalten, das perfekte Marketing Tool gibt es nicht. Es gibt nicht die eine perfekte Software für dein MLM Geschäft. Oft ist es auch eine Mischung aus mehreren Marketing Tools. Deshalb werde ich dir hier auf dieser Seite meinen Werkzeugkoffer öffnen und dir einen Einblick in die Marketing Tools geben, die ich in Verwendung habe. Allerdings reduziere ich die Tools auf diejenigen, die ich zum Aufbau meines Geschäfts nutze.

Zunächst müssen wir unterscheiden wie du dein Geschäft aufbauen willst. Ich persönlich baue mein Geschäft überwiegend online auf und muss daher Tools nutzen die mir bei meinem Online Marketing gute Dienste leisten. Das Verhältnis ist in etwa 90 % online zu 10 % offline.

Welche Marketing Tools benötige ich?

Marketing Tools für dein Network Marketing Geschäft

Lass uns ganz kurz über die Hardware sprechen bevor wir zur Software kommen. Zur Grundausstattung eines jeden Networkers gehört ein Telefon / Smartphone. Das ist klar denke ich. Darüber hinaus brauchst du einen Laptop bzw. PC. Auch das versteht sich. Dazu benötigst du noch mindestens einen Drucker für den Fall der Fälle oder ein All in One Gerät, mit dem du Drucken, kopieren und scannen kannst. In der heutigen Zeit kannst du auf diese Hardware einfach nicht mehr verzichten. Das war es dann aber auch schon. Dein Büro ist somit fertig.

Kommen wir nun zu den Marketing Tools, die du benötigst. Zunächst stelle dir einmal vor, du könntest das Internet dafür nutzen, um täglich neue Anfragen für eine Zusammenarbeit zu bekommen. Stell dir vor, du könntest hunderte oder tausende Erstlinien über das Internet aufbauen.

Wie wäre das?

Oft höre ich die Frage, ob das wirklich geht und meine Antwort darauf lautet JA! Allerdings muss man dafür nach Plan arbeiten und ein genaues System verfolgen, welches genau dieses Szenario ermöglicht. Um dieses System aufzubauen brauchst du Marketing Tools. Wobei du heutzutage echt Glück hast, denn es gibt All in One Marketing Tools die viele der wichtigsten Werkzeuge bereits inklusive haben. Du brauchst also, mittlerweile im Regelfall nur noch ein Tool.

Das sind gute Neuigkeiten, den das spart Zeit, Geld und nerven im Umgang mit der Technik. Als ich damals begonnen habe online zu arbeiten, benötigte man hier noch viel mehr Tools und musste dann dafür sorgen das alles reibungslos lief und miteinander harmonierte. Aber wie gesagt, du hast Glück. DU kannst dich auf ein Tool konzentrieren und dieses nutzen. Dieses Marketing Tool findest du hier* und du kannst es sogar kostenlos und ganz in Ruhe testen.

Der Einsatz dieses Systems ermöglicht es mir hunderte Erstlinien aufzubauen und Kundenanfragen zu generieren sowie natürlich auch Anfragen von Menschen die sich für eine Zusammenarbeit interessieren. Auf diesem Screenshot siehst du, dass es wirklich funktioniert. Ich zeige dir das nicht, um anzugeben, dazu gibt es keinen Grund, sondern ich zeige dir das einfach nur deshalb, das du es selbst glauben
kannst und siehst, dass es funktioniert.

Welche Marketing Tools benötigt man, um sein MLM Geschäft erfolgreich aufzubauen?

1.Eine Landingpage.

Ich stelle immer wieder erstaunt fest, das viele Networker einfachstes Marketing nicht beherrschen. Damit sind sie auch nicht alleine, denn es geht vielen so. Ich war da im übrigen auch keine Ausnahme. Heute jedoch weiß ich, dass es eine wichtige Kernkompetenz ist. Schau dir auf den sozialen Netzwerken einfach mal die ganzen Postings an und du wirst feststellen, dass jeder einfach nur den link zu seiner Homepage postet, die er zum Beispiel von der Firma gestellt bekommt. Selbst wenn jemand mal einen Link zu einer Landingpage postet, dann häufig auf eine sehr plumpe und spammige Art.

So wird es nicht funktionieren, denn online wie offline, musst du in der Lage sein zuerst Interesse zu erzeugen und danach vertrauen aufzubauen. Ohne Vertrauen wird es schwierig. Du wirst keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielen.

Du kannst aber mit dem richtigen Marketing Tool, dem Einsatz einer Online Marketing Software eine Landingpage erstellen. Eine Landingpage hat den Zweck, zum einen Interesse zu wecken, Vertrauen aufzubauen und die Kontaktdaten wie E-Mail-Adresse, Namen und ggf. Telefonnummer zu erhalten.

Du kannst eine vorher festgelegte Zielgruppe auf die Landingpage weiterleiten und dieser Zielgruppe eine Lösung für ihr Problem anbieten. Das kann ein Webinar sein, ein E-Book, ein Videokurs oder zum Beispiel ein PDF Report. Der Interessent bekommt die Information dann im Austausch gegen seine E-Mail-Adresse. Mit diesem sogenannten „Freebie“ weckst du Interesse und die Begehrlichkeit des Kunden.

Im Anschluss daran hast du dann die Möglichkeit Vertrauen aufzubauen. Früher habe ich zum Aufbau der Landingpages verschiedenste Webseitenbaukästen eingesetzt. Heute nutze ich zum Erstellen von Landingpages Builderall.* Builderall ist ein All in One Marketing Tool das alle wichtigen Marketing Tools in einer Plattform vereint.

Die Landingpage ist aber nur ein Teil des Systems und ist für die Leadgewinnung zuständig. Das alleine reicht aber nicht aus um einen stetigen Strom an Interessenten, Kunden und Vertriebspartner zu gewinnen. Wie bereits erwähnt, gibt es eine enorm wichtige Komponente, die unbedingt gegeben sein muss, damit du langfristigen Erfolg hast. Es geht um Vertrauen und die Fähigkeit vertrauen aufzubauen. Dazu benötigen wir E-Mail-Marketing.

2.E-Mail-Marketing

Um Vertrauen aufzubauen hast du viele Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel das persönliche Gespräch wählen. Nichts schafft mehr Vertrauen als ein Gespräch unter vier Augen. Du könntest also zum Beispiel Leads generieren, um mit ihnen dann einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Das ist gut, hat aber zwei große Nachteile.

Nachteil eins ist, du benötigst sehr viel Zeit dafür. Jedes Gespräch, das du führst, musst du nach einem Gesprächsleitfaden systematisiert immer und immer wieder durchführen. Das bedeutet immer die gleichen Gespräche führen und ggf. Fragen beantworten.

Nachteil zwei ist, wenn du mal Krank bist, niemanden hast der für dich diese Gespräche führt, im Urlaub bist oder einfach mal keine Lust hast, dann steht der Rekrutierungsprozess still. Du generierst zwar Leads, aber so lange niemand diese Leads abarbeitet, steht dein Unternehmen still. Zumindest was deine eigenen Aktivitäten betrifft.

Solltest du deshalb diese Art des Arbeitens ablehnen? Auf gar keinen Fall. Ich bin absolut dafür, dass du mit so vielen Menschen wie möglich sprichst, aber du brauchst ein System, das zusätzlich 24 Stunden, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr für dich arbeitet. Nur so ist sichergestellt, dass du das maximale und volle Potenzial ausschöpfst wahr oder wahr?

Hier kommt E-Mail-Marketing ins Spiel. Mit E-Mail Marketing kannst du den kompletten Prozess des Vertrauensaufbaus automatisieren und den potenziellen Kunden & Teampartner dabei helfen die richtigen und wichtigen Informationen zu erhalten.

Du kannst ihnen automatisiert zu einem einmal festgelegten Zeitpunkten E-Mails senden so, dass jeder neu gewonnenen Lead die gleichen Informationen erhält. Du kannst Videos oder deinen neuesten Blogartikel senden, in denen du die Vorteile deines Produkts oder deines Unternehmens erklärst und somit jeden Interessenten die für ihn wichtigen Informationen zukommen lassen.

Alles wird einmal erstellt und wird dann immer wieder automatisiert ausgeführt. Du führst quasi deinen Interessenten vom Anfangspunkt A bis hin zum Ziel Z. Du hilfst dabei, dass Menschen sich vorab informieren können und sich somit frei entscheiden können, ob sie mit dir arbeiten möchten oder eben nicht. Das ist ein großer Vorteil.

Das spart dir Zeit und sorgt dafür, dass du nur noch mit Menschen sprechen musst, die sich grundsätzlich für dich und dein Geschäft interessieren. Wie du siehst, hat E-Mail Marketing eine ganze Menge Vorteile und ich kann es nicht verstehen das heutzutage immer noch die Mehrheit der Networker auf dieses Hilfsmittel verzichtet.

E-Mail Marketing spart Zeit und hilft dir dabei, dein Geschäft zu skalieren. Welche E-Mail-Marketing-Software nutze ich?

Da ich E-Mail Marketing * schon sehr lange einsetze, noch bevor es das All in One Marketing Tool Builderall gab, habe ich aktuell zwei Tools im Einsatz. Eines davon ist Getresponse * und das andere ist Builderall.* Einen Tipp muss ich aber loswerden. Viele machen den Fehler, dass sie bei der Software auf den Preis schauen.

Das solltest du nicht tun. Deine E-Mail Marketing Software ist immens wichtig! Achte hier vor allem auf etablierte Unternehmen, damit sichergestellt ist, dass deine Kontakte nicht flöten gehen und die E-Mails sauber zugestellt werden. Das ist bei Getresponse* und Builderall* der Fall. Ich würde dir Builderall empfehlen, denn hier hast du alles in einem Tool und das macht Builderall auch preislich nahezu unschlagbar.

Ab 59,90 € monatlich hast du nicht nur Zugriff auf alle Tools von Builderall, sondern auch eine unbegrenzte Anzahl an Leads. Das ist mega günstig. Bei Getresponse zahlst du bereits 59 monatlich für 10.000 Leads und hast bei weitem nicht die Tools die dir Builderall zur Verfügung stellt.

Die Entscheidung liegt natürlich bei dir. Die beiden genannten Tools sind Top und ich kann dir sowohl Getresponse wie auch Builderall empfehlen.

3.Einen eigenen Blog und sogenannte Opt-In Formulare mit denen du Leads auf deinem Blog generieren kannst.

Wenn du dein Business Online aufbauen willst, dann benötigst du natürlich Besucher auf deinen Webseiten. Das kannst du einmal erreichen, wenn du Geld in Werbeanzeigen investierst oder dir kostenlose Besucherströme über die Suchmaschinen aufbaust. Die besten Wege dazu sind der eigene Blog und dein eigener YouTube Kanal. Spätestens dann empfehle ich dir nicht nur mit Landingapges zu arbeiten, sondern zusätzlich mit Opt In Formularen.

Auf meinem Blog setze ich dafür Thrive Leads *ein. Früher habe immer auf Landingpages verlinkt. Heute weiß ich, dass du bessere Ergebnisse erzielst, wenn du direkt im Content deine Besucher abholst. Um Eintragungsfelder / Optinfelder auf deinem Blog zu nutzen brauchst du ein zusätzlich Tool/Plugin.

Auf meinem Blog verwende ich dafür Thrive Leads.* Hier kann ich in Windeseile Optin Felder erstellen und diese sogar Splittesten, das heißt ich kann zwei verschiedene Varianten gegeneinander testen und so die Eintragungsraten sukzessive erhöhen.

Heute habe bisher 2 Leads generiert wie du auf dem folgenden Screenshot sehen kannst.

Wenn du mit Builderall arbeitest benötigst du weder einen selbstgehosteten Blog noch zusätzliche Plugins, um Optin Felder zu erzeugen. Du hast das alles bereits inklusive.

Die meisten meiner Teampartner kamen im übrigen genau über diese 3 Schritte zu mir. Die meisten von Ihnen haben sich voll automatisch bei mir im Team angemeldet. Andere, einige wenige hingegen hatten noch wenige Fragen und kamen auf mich zu um diese zu klären und sind danach eingestiegen.

Du siehst also der Prozess, den ich dir hier beschreibe funktioniert nachweislich. Nicht nur bei mir, sondern auch bei vielen Menschen die in unserem Team ebenfalls nach System arbeiten.

Alle wichtigen Marketing Tools in einer Software

Wie du sehen kannst, benötigst du genau ein Tool um ab sofort deine Ergebnisse zu steigern. Das Tool alleine jedoch wird es nicht für dich richten. Du musst auch in der Lage sein, die Marketing Tools richtig einzusetzen. Deshalb habe ich mir für dich einen Bonus überlegt.

Dein BONUS

Wenn du hier und heute – Jetzt – über diesen Link das Builderall Premium Paket kaufst und deine erste Rate bezahlt hast, erhältst du von mir einen BONUS!

1.Du bekommst Zugang zu einem internen Bereich, in diesem Bereich werde ich dir einen meiner Funnel zur Verfügung stellen. Das heißt, du bekommst meine Landingpage und Verkaufsseiten. Du musst diese dann nur noch auf dich anpassen und kannst so sofort loslegen Besucher auf deine Landingpages zu leiten. Wert 1499 €

2.Du bekommst eine Anleitung die dir zeigt wie du ganz einfach diesen eben erwähnten Funnel in Betrieb nimmst. Wert 29 €

3.Wenn du das Premium Paket über diesen Link erworben hast, stehe ich dir bei Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung. Wert unbezahlbar 🙂

4.Darüber hinaus steht dir der Zugang zu der Deutschen Builderall Facebook Community zur Verfügung.

5.Desweiteren bietet Builderall von Haus aus einen Deutschen Support an so, dass du auch hier deine technischen Fragen klären kannst.

Du hast nun 2 Möglichkeiten…

Möglichkeit 1: Du unternimmst nichts, dann war das hier ein weiterer Artikel auf deinem Lebensweg, der dir zwar hoffentlich viel Mehrwert gegeben hat, aber absolut wertlos ist, weil du das hier gelesene nicht umsetzt. Es wird sich nichts verändern. Weitere wertvolle Artikel findest du hier.

Möglichkeit 2: Du erwirbst über diesen Link dein Premium Paket, installierst nach Anleitung in Windeseile deinen Salesfunnel und steigerst so ab sofort deine Ergebnisse und Umsätzend machst dich endlich auf den Weg zu dem Leben, was du dir schon immer erträumt hast.

Du hast die Wahl. Ich freue mich, wenn ich dich auf diesem Wege begleiten darf.

Dein
Oliver Schirmer

Nach oben