Bist Du BEREIT dein eigenes MLM BUSINESS zu starten? HIER mehr Infos

Selbstständig machen ohne Eigenkapital – so gehts

 

Wenn du hier gelandet bist, dann stellst du dir bestimmt die Frage: Kann ich mich selbstständig machen ohne Eigenkapital? Die Antwort lautet JA. Ja das geht in der Tat.

 

Um sich selbstständig zu machen, benötigt man in der klassischen Herangehensweise zunächst einmal eine Profitable Businessidee und wenn man kein Eigenkapital hat zusätzlich einen konkreten Businessplan um bei Banken oder Investoren das nötige Fremdkapital zu erhalten.

Abhängige Beschäftigung und 38 h Wochen die einzige Alternative?

Wie Sie durch eine pfiffige Methode nebenberuflich bis zu 2744 € verdienen können

Des weiteren steht natürlich die Frage im Raum, welche Rechtsform gewählt werden sollte und welche notwendigen Tätigkeiten anfallen und welche davon vielleicht lieber jemand anderes erledigen sollte. Sollte zum Beispiel die Buchhaltung und der Jahresabschluss lieber einem Buchhalter oder Steuerberater übergeben werden oder will man sich die Investition dafür sparen und diese oder ähnliche Aufgaben selbst erledigen. Deshalb sollte man sich zuerst einmal einen Überblick verschaffen, welche Aufgaben man selbst erledigen möchte und welche man lieber von anderen erledigen lässt. Natürlich sollte man auch wissen, welche Summen hierfür bereitgestellt werden müssen. Ein Finanzplan kann hier sehr gut eingesetzt werden.

 

 

Welche Möglichkeiten gibt es, um sich ohne Eigenkapital selbstständig zu machen?

Wenn du kein Eigenkapital investieren willst oder schlichtweg einfach kein Eigenkapital hast, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als über eine der folgenden Möglichkeiten nachzudenken.

1.Fremdkapital besorgen zum Beispiel über die Aufnahme von Darlehen bei einer Bank.

Hier bietet die KFW Programme an die sich speziell an Gründer richten. Die KFW bietet dazu auf Ihrer Webseite einen Produktfinder an, der dich durch gezielte Fragen zum richtigen Produkt führt. Über diesen Link gelangst du zum Produktfinder und weiteren Informationen für Gründer.

Ein anderer Weg ist zum Beispiel Crowdfunding. Beim Crowdfunding handelt es sich ebenfalls um eine Form der Fremdfinanzierung. Hier tut sich eine Gruppe von Menschen zusammen und investiert ihr Geld in das Projekt. Dies geschieht meist in Form einer stillen Beteiligung der Personen. Das heißt eine Gruppe von Menschen finanziert dein Projekt. Eine der größten Plattformen Deutschlands in diesem Bereich ist Kickstarter, deren Webseite du hier findest. 

Ein Gespräch mit deiner Bank ist natürlich ebenfalls eine Möglichkeit.

 

2.Franchising.

Eine weitere Möglichkeit ist es Franchisenehmer zu werden. Es gibt viele Franchise Systeme. Das bekannteste hier in Deutschland dürfte wohl McDonalds sein. Diese Franchise Systeme verlangen von ihren Franchisepartnern Lizenzgebühren. Bei einigen Franchisesystemen musst du im ersten Schritt eine einmalige Investition tätigen und Eigenkapital mitbringen. Anderen Franchise Unternehmen hingegen genügt die Lizenzgebühr und die Beteiligung an deinen Umsätzen. Der Vorteil bei dieser Form der Selbstständigkeit ist, dass du von einem bereits erprobten System und den Erfahrungen des Unternehmens profitierst. Hierfür gibt es sehr oft strenge Vorgaben, an die du dich auch exakt halten musst. Dafür musst du das Rad nicht neu erfinden. Über das folgende Portal findest du sehr viele interessante Franchise Unternehmen und erfährst auch ganz genau welche Voraussetzungen du mitbringen musst.

https://www.franchiseportal.de/franchise-unternehmen/systeme-nach-interessen/gruendung-ohne-eigenkapital-si-2

 

Kommen wir nun zu den Möglichkeiten, die ich persönlich nutze und die ich dir weiterempfehlen kann. Das sind eindeutig meine favorisierten Wege, weil du hier so gut wie keine Einstiegskosten hast oder wenn es welche geben sollte diese sich in einem sehr überschaubaren Rahmen halten. Außerdem kannst du hier nebenberuflich starten und somit aus einer gesicherten Position aus agieren.

 

3.Onlinebusiness

Eine Möglichkeit ist der Start eines Onlinebusiness. Vor einigen Jahren noch musste man sich in diesem Bereich sehr gut mit Technik und Programmierkenntnissen auskennen. Heute gibt es für jeden Aufgabenbereich tolle Tools die einem die Anwendungen sehr leicht machen. Daher gibt es überhaupt keinen Grund mehr nicht über ein Onlinebusiness nachzudenken.

Es gibt hier sehr viele gute Tools am Markt die dir den Start im Online Marketing erleichtern. Nur welches ist das richtige? Wenn du dir hier sehr viel Zeit und Geld sparen willst, dann empfehle ich dir builderall zu nutzen. builderall ist ein all in one Tool welches keine wünsche offen lässt. Wenn du noch keine Idee für dein Onlinebusiness hast, dann bietet dir builderall sogar die Möglichkeit mit dem Tool selbst ein Onlinebusiness aufzubauen.

 

Mehr Informationen zu builderall findest du hier:

Hier findest du die Tools von builderall und hier die Möglichkeit mit builderall ein Business aufzubauen 

 

Ein Onlinebusiness kannst du dir über viele Wege aufbauen. Der erste wäre wie oben beschreiben. Weitere Möglichkeiten sind zum Beispiel Affiliate Marketing, bei dem du Produkte anderer vertreibst wie zum Beispiel im Amazon Partnerprogramm oder du betreibst Affiliate Marketing mit dem Einsatz von Nischenseiten. Eine weitere Möglichkeit ist Affiliate Marketing mit digitalen Infoprodukten von anderen Online Marketern Geld zu verdienen. In allen Fällen ist die Vorgehensweise gleich. Du übernimmst das Marketing und empfiehlst die Produkte möglichst vielen Menschen weiter. Für jeden Verkauf, der über deinen Affiliatelink zustande kommt, erhältst du dann eine Provision von Anbieter.

Eine weitere Möglichkeit sind eigene physische Produkte oder eigene digitale Infoprodukte zu erstellen und diese dann über das Internet zu verkaufen. Hier ist natürlich die Marge viel höher, da der Verkaufserlös Größtenteils bei dir verbleibt. Allerdings musst du zunächst das Produkt erstellen, Verkaufen und natürlich auch die Administration sowie den Support leisten.

 

4.Network Marketing / Strukturvertrieb worauf du hierbei achten solltest

Mein Lieblingsweg, der sich auch ganz hervorragend mit online Marketing kombinieren lässt ist Network Marketing. Egal ob du online oder offline arbeiten willst, aus meiner Sicht ist Network Marketing die beste Wahl sich Selbstständig zu machen und ein Unternehmen aufzubauen.

Es hat sehr viele Vorteile sich im Network Marketing Selbstständig zu machen.

Du greifst wie beim Franchise Unternehmen auf bereits funktionierende Produkte zurück und hast ein Unternehmen an deiner Seite, welches dir genau zeigt wie du die Produkte oder Dienstleistungen am besten verkaufen kannst. Du kannst dich somit voll und ganz darauf konzentrieren dein Marketing zu betreiben.

Du kannst neue Mitarbeiter anwerben, diese ausbilden und an deren Verkäufen und Umsätzen beteiligt werden. Das heißt du kannst Unternehmer im Unternehmen werden und hast kein Risiko und keine Verantwortung gegenüber deinen Vertriebspartnern. Das Unternehmen übernimmt die Bezahlung und den Administrativen aufwand im Hintergrund.

In dieser Vertriebsform gibt es keine bzw. nur geringe Investitionen. In meinem Unternehmen ist es sogar so, dass du kostenlos starten kannst, deinen Strom und gegebenenfalls Gasvertrag umstellen kannst, wodurch du in der Regel Geld einsparst. Das heißt, keine Investitionskosten und im Normalfall sparst du auch noch Geld bei deinen Energiekosten ein. Besser gehts nicht.

Außerdem haben wir für unsere Teampartner ein sehr gut funktionierendes Ausbildungssystem sowie geniale Möglichkeiten sofort durchzustarten. Wenn du mehr über die Möglichkeiten erfahren willst dann fordere dir hier unverbindlich weitere Informationen an. 

Des weiteren bekommst du in der Regel im MLM eine sehr gute Einarbeitung und Ausbildung. Das sollte in dem Unternehmen, in welchem du starten möchtest gegeben sein. Im besten Fall hast du mit deinem Sponsor, also die Person, die dich ins Geschäft gebracht hat einen Mentor an deiner Seite, der dir hilft und für Fragen zur Verfügung steht.

Das waren jetzt die wichtigsten Vorteile die für einen Start im Network Marketing bzw. Strukturvertrieb sprechen. Um auf alle Vor- und Nachteile einzugehen würde hier die Zeit nicht ausreichen. Ich habe aber darüber bereits an anderer Stelle im Blog geschrieben. Mehr Informationen zum Thema Network Marketing findest du hier

Wie bereits erwähnt, betreibe ich mein Business überwiegend online, was den Vorteil hat, dass ich es von überall aus auf der Welt ausüben kann. Wenn du mehr über mich und meine Arbeitsweise erfahren willst, kannst du das hier tun. 

 

Fazit: Selbstständig machen ohne Eigenkapital – meine Meinung und die aus meiner Sicht beste Möglichkeit

Achte bei deinem Start darauf das du folgende Punkte berücksichtigst. Dabei spielt es keine Rolle, ob du nebenberuflich oder hauptberuflich deine Selbstständigkeit ausübst.

Sorge für ein gutes Selbst- und Zeitmanagement! Auch wenn ich glaube, dass wir Zeit nicht wirklich managen können, so können wir doch sehr gut entscheiden was wir in der uns zur Verfügung stehenden Zeit tun. Sorge deshalb dafür das du in der freien Zeit Ablenkungen vermeidest und dich auf das konzentrierst, was dir Einkommen bringt.

Versuche nicht alles selbst machen zu wollen. Denke darüber nach, was dir Einkommen bringt und was du unbedingt selbst tun musst. Für alles andere, wäre es eine Überlegung wert, jemanden zu finden der diese Tätigkeiten ausüben kann.

Aufschieben! Unterliege nicht dem Fehler nie wirklich zu starten. Gerade Frauen haben oft das Problem, das sie meinen noch diese Ausbildung machen zu müssen oder jene Qualifikation zu machen, um wirklich gut vorbereitet zu sein. Wissen ist wichtig aber nur wenn es auch umgesetzt wird. Mein Rat. Starten und dann immer weiter optimieren.

Ablenkung. Vermeide Ablenkungen wie Social Media etc. Konzentriere dich in der Zeit, in der du arbeitest voll und ganz darauf die Dinge zu tun, die dir Einkommen bringen.

Falsche, schlechte oder gar keine Positionierung. Kläre für dich die Frage, wie du im Markt wahrgenommen werden willst. Ist es klar ersichtlich, welchen Nutzen du bringst und welches Problem du am besten lösen kannst?

Ungenaue Zielkundendefinition. Wer ist dein optimaler Kunde? Welchen Menschen kannst du am besten helfen und wie?

Zu wenig Marketing und Vertrieb oder man könnte auch sagen, wer nicht wirbt, der stirbt. Eines der Hauptprobleme in der Selbstständigkeit ist die fehlende Fokussierung auf das, was wirklich Geld einbringt. Es gibt immer viel zu tun, gerade wenn du alles alleine machst fallen super viele Aufgaben an, die zu erledigen sind. Beachte dabei aber immer folgendes. Ohne neue Kunden wird dein Unternehmen nicht wachsen können. Aus der Natur wissen wir, dass alles was nicht mehr wächst, stirbt. Deswegen musst du dir unbedingt täglich Zeit reservieren um neue Kunden für dein Geschäft zu gewinnen.

Keine Kontrolle über die eigenen Finanzen und die Steuern. Behalte deine Finanzen fest im Blick und wirtschafte gut. Reich wird man nicht von dem Geld, was man ausgibt, sondern von dem was man behält.

Wer sein Leben selbstbestimmt leben möchte, muss früher oder später aus dem Hamsterrad ausbrechen und neue Wege gehen. Selbstständigkeit bietet viele Freiheiten, Chancen und Möglichkeiten die Selbstständigkeit beinhaltet aber auch Risiken. Deswegen sollte der Schritt in die Selbstständigkeit gut überdacht werden und wenn möglich im Nebenberuf gestartet werden. Diese Möglichkeit bietet dir Network Marketing! Du baust dir hier nebenberuflich ein zweites Standbein auf, bis dein Einkommen so groß ist, das du für dich den Schritt in eine hauptberufliche Selbstständigkeit gehen kannst.

Falls du nach einer Person und einem Unternehmen suchst, mit dem du in Zukunft voll und ganz durchstarten dann findest du hier alle Informationen zum Unternehmen, den Produkten und mir. 

 

Viele Grüße

Oliver Schirmer

 

Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ULTIMATIVES-2-IN-1-BUSINESS

Erfahre wie du durch eine pfiffige Methode 2 Passive Einkommensquellen erschließen und nebenberuflich bis zu 2744 € pro Monat verdienen kannst und dabei gleichzeitig step by
step deine zeitliche Selbstbestimmung und Unabhängigkeit zurück gewinnen kannst.

arrow-circle-o-down