STARTE dein eigenes MLM BUSINESS  >>>HIER mehr Infos <<<

7 Gründe warum 95% der Menschen im Network Marketing kein Geld verdienen

Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...
Warum 95% der Menschen im Network Marketing so gut wie kein Geld verdienen erfährst du in diesem Beitrag. Sicherlich gibt es viele Gründe warum Menschen mit Ihren Unternehmungen scheitern. Nicht immer hat es mit einem Selbst zu tun. Wenn wir uns einmal anschauen das 95% der Menschen die im Network Marketing  starten, kein Geld verdienen und nach nur kurzer Zeit wieder das Handtuch werfen, dann kann es einfach nicht sein das alle diese Menschen keine Ahnung haben.

 

Das Hauptproblem im Network Marketing ist sicherlich, dass Menschen im Network Marketing starten, die keine bis wenig Ahnung von Marketing haben. Glaub mir ich weiß wovon ich rede. Als ich in dieser Branche anfing hatte ich von Werbung und Marketing in etwa soviel Ahnung wie der Metzger vom Brötchen backen. Das schöne ist aber, dass man Marketing und Verkauf erlernen kann wie jedes andere Handwerk auch. Leider halten viele Menschen die im Network Marketing starten nicht durch, weil Sie eben gerade zu beginn kein Geld verdienen und es nicht schaffen einen positiven Cash Flow zu erzeugen. Erfahre in diesem Artikel die 7 Hauptgründe warum 95 % der Menschen die im Network Marketing starten kein Geld verdienen.

 

Grund Nummer 1 warum viele im Network Marketing scheitern – Zu teure Starterpakete 

 

Starterpakete von 100 € – 1000€ sind leider oft keine Seltenheit. Das Problem dabei ist nicht der Betrag an sich, sondern Menschen zu finden die bereit sind solche Investitionen zu tätigen. Das wiederum wirkt sich auf die Duplikation aus und viele bekommen die Produkte einfach nicht an den Mann, auch wenn diese noch so gut sind. Natürlich ist es wichtig in sein Unternehmen zu investieren und die Höhe der Investition ist im Vergleich zu einer „normalen“ Geschäftseröffnung ziemlich gering aber viele Menschen die sich mit Network Marketing ein neues Leben aufbauen wollen, möchten in Wirklichkeit erst einmal testen und sehen ob das was versprochen wird auch zutrifft. Und das kann ich sehr gut nachvollziehen. Wenn man bedenkt das in schätzungsweise 80 Prozent der Fälle nicht der Interessent zum Unternehmen kommt, sondern von einem Berater angeworben wird ist das aus meiner Sicht verständlich. Deshalb sollte man bei der Auswahl eines Unternehmens aus meiner Sicht darauf achten das es möglichst keine Einstiegskosten gibt oder diese ziemlich gering ausfallen. Falls du interesse an einem solchen Unternehmen hast, dann schreibe mir hier. Ich sende dir gerne kostenlos alle Informationen darüber zu.

 

Grund Nummer 2 warum viele im Network Marketing scheitern – niedrige Provisionen 

 

Ein weiterer Grund warum es manchen Menschen nicht gelingt im Network Marketing ein Einkommen aufzubauen sind die oft geringen Provisionen die für eigene Abschlüsse sowie auf die Abschlüsse des Teams gezahlt werden. Die Unternehmen werben zwar damit, das Sie zum Beispiel 30-60% an Provisionen an die Vertriebspartner auszahlen, aber leider sind darin schon oft die ganzen Boni und Sonderleistungen darin enthalten. Selbst wenn das nicht zutrifft und du tatsächlich 10%-50% Prozent Provision bekommst, solltest du darauf achten, dass du im Notfall auch eine Zeitlang von deinen eigenen Abschlüssen leben kannst. Ich gebe dir dazu gerne eine Beispiel um zu verdeutlichen was ich damit meine.

 

[cta id=“5512″ align=“none“]

 

Mal angenommen du verkaufst Produkte die sagen wir einmal 100 € im Verkauf an Umsatz einbringen, dann würdest du bei 25% Provision genau 25 € verdienen. Wenn du nun sagen wir einmal 2500€ im Monat benötigst um zu leben, dann brauchst du genau 100 Abschlüsse oder besser gesagt 3-4 Abschlüsse pro Tag. Dabei handelt es sich um Brutto Beträge. Deine Steuer, die Kosten sind darin noch gar nicht enthalten. Wenn Du im Vergleich dazu 70 € oder sogar 150 € verdienst sieht die Rechnung gleich ganz anders aus. 2500:100=25 Verkäufe im Monat oder Pro Tag im Schnitt nicht mal einer. Du siehst es macht durchaus Sinn sich das im vorhinein einmal durchzurechnen und sich ehrlich die Frage zu stellen ob du in der Lage bist 3 Abschlüsse pro Tag zu machen. Ich weiß das es im Network Marketing das Ziel ist ein großes Netzwerk an Vertriebspartnern aufzubauen. Allerdings solltest du falls die Duplikation nicht oder erst sehr spät einsetzt auch von deinen eigenen Abschlüssen leben können. Deshalb achte bei der Auswahl deines Unternehmens darauf, dass du sowohl als „Einzelkämpfer“ als auch als „Teamleader“ gut bezahlt wirst.

 

Abhängige Beschäftigung und 38 Std. Woche Die EINZIGE ALTERNATIVE?

Wie Sie durch eine pfiffige Methode nebenberuflich bis zu 2744 € verdienen können

Grund Nummer 3 warum viele im Network Marketing scheitern – schlechter Return on Invest Faktor

 

Mal davon abgesehen das viele gar nicht wissen was das bedeutet, wird gerade dieser Punkt sehr oft vernachlässigt und bei der Auswahl eines Unternehmens gar nicht berücksichtigt. Ein Faktor von z.B.  7 heißt, das Du 7 Leute Sponsorn musst um überhaupt deine Investitionen ( z.B. die Starterpakete) wieder reinzuholen. Wenn wir uns jetzt noch vor Augen führen, das es viele gerade einmal schaffen 2-4 Partner zu sponsern erkennt man schnell das viele drauf zahlen. Beherzige also die Tipps die ich in Grund 1 und Grund 2 bereits genannt habe.

 

Grund Nummer 4 warum viele im Network Marketing scheitern – monatliche Requalifikation nötig

 

Neben den Starterpaketen gibt es auch Unternehmen die monatliche Lizenzgebühren von Ihren Vertriebspartnern verlangen,  es gibt gewisse Umsatzziele die du erfüllen oder Waren die du kaufen musst um als aktiv zu gelten oder um einfach Produkte zu haben die Du verkaufen kannst. 50€ – 100€  oder mehr monatlich sind keine Seltenheit. Wenn jetzt noch ein schlechter ROI-Faktor hinzukommt musst du schon einige Kunden gewinnen um ins Plus zu kommen und einen positiven Cashflow zu erzielen. Dieser positive Cashflow ist aber nötig damit du zum Beispiel bezahlte Werbeanzeigen schalten kannst um neue Vertriebspartner gewinnen zu können.

 

Grund Nummer 5 warum viele im Network Marketing scheitern – kompliziertes Businessmodell 

 

Gerade im Bereich der Nahrungsergänzung etc. werden Produkte immer Erklärungsbedürftiger. Auch die rechtliche Seite darf man dabei nicht ausser acht lassen. ( Keine Gesundheitsversprechen oder ähnliches). Wenn das Business zu komplex und zu kompliziert ist, dann wird es schwieriger sein neue Vertriebspartner zu gewinnen selbst wenn deine Ausbildung sehr gut ist. Die Produkte sollten einfach zu erklären sein und natürlich einen Mehrwert für den Kunden bringen. Auch sollte es bereits einen Bedarf geben und du solltest die Menschen nicht erst davon überzeugen müssen, dass Sie deine Produkte überhaupt gebrauchen können.

 

 

[cta id=“5512″ align=“none“]

 

Grund Nummer 6 warum viele im Network Marketing scheitern –  geringe Multiplikation 

 

Dieser Grund ergibt sich zum einen aus den vorgenannten Gründen aber dazu kommt eine oft nicht vorhandene oder schlechte Unterstützung durch die Upline oder den Sponsor, sowie ein fehlendes Ausbildungssystem, welches es ermöglicht, dass jeder neue Vertriebspartner gleich eingearbeitet und ausgebildet wird. Gerade im Bereich der Ausbildung gibt es immer wieder das Phänomen, dass viele Strukturen innerhalb des gleichen Teams unterschiedliche Ausbildungen an Ihre Partner weitergeben oder eben wie angesprochen dieser Punkt ganz ausbleibt. So entsteht keine Duplikation. Achte also darauf, dass es in deinem Unternehmen ein einheitliches Ausbildungssystem gibt auf welches du zugreifen kannst und welches du an deine Partner weitergeben kannst und diese wiederum an ihre Vertriebspartner usw.

 

Grund Nummer 7 warum viele im Network Marketing scheitern – negatives Image 

 

Ich bin ein Fan von Network Marketing. Das ist kein Geheimnis, wenn du diese Webseite und die Beiträge hier verfolgst. Jedoch verstehe ich, dass Network Marketing oft ein negatives Image hat. Viele Menschen werden einfach mit falschen und unrealistischen Versprechungen in diese Branche hineinbegeistert. Ja du kannst mit Network Marketing reich werden, ja du kannst super reich werden mit Network Marketing. Das ist alles richtig aber und das ist die andere Seite du kannst eben auch scheitern, wenn du nicht bereit bist die notwendigen Dinge zu tun. Lernen und das gelernte umsetzen. Gerade am Anfang täglich 80-100% der Arbeitszeit mit der Gewinnung neuer Kunden und Vertriebspartner verbringen. Darauf kommt es an. Und du musst dir die Zeit geben um etwas neues richtig zu erlernen. Alles braucht seine Zeit im Leben, auch der Aufbau eines Network Marketing Business. Wer über Nacht reich werden will, der muss viele Tage davor hart gearbeitet haben. Das ist die Wahrheit.

 

Mein Network Marketing Erfolgs Tipp:

 
Achte darauf, dass du von Anfang an das richtige Unternehmen für dich findest. Wie du das machst zeige ich dir in diesem Beitrag. Beherzige dazu auch die Gründe die ich dir in diesem Artikel beschrieben habe. Finde die Leute, die nach dem suchen, was du anbietest. Verwende dazu ein effizientes Marketing System, dass diese Leute automatisch für dich vorqualifiziert, die Vorauswahl trifft und die Interessenten auf deine Geschäftsmöglichkeit vorbereitet. Werde täglich besser darin neue, geeignete Vertriebspartner zu finden und zu rekrutieren. Bilde diese mit einem einheitlichen Schulungssystem aus und dann widme deine Zeit nur den Besten. Gerne sende ich dir Informationen zu dem Unternehmen zu in dem ich aktiv bin. Schreibe mir dazu einfach eine kurze Nachricht über mein Kontaktformular. 

 

 Viele Grüße

Oliver Schirmer

 

Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

Comments

  • 21. August 2013

    Ein weiterer Grund ist dann noch, dass viele Menschen gar nicht geschaffen sind für eine eigene Selbstständigkeit bzw. es an der eigenen Disziplin hapert, die nötig ist, um ein Geschäft erfolgreich betreiben zu können. Wie das Wort schon sagt, selbst und ständig. Natürlich gibt das keiner freiwillig zu und Schuld sind am Ende immer die anderen.

    Noch was zu Punkt 7, negatives Image. Das stimmt leider, dabei ist Network-Marketing die fairste Methode, die man sich vorstellen kann. Für die Vermittlung eines neuen Partners werden lebenslange Provisionen ausgeschüttet. Die wirkliche Sauerei sind die eigentlichen Freundschaftswerbungen anderer Unternehmen, wo für die Vermittlung neuer Konsumenten einmalige Billiggeschenke ausgegeben werden, unabhängig davon, wie viel Umsatz von dem neuen Konsumenten lebenslang getätigt wird. Eigentlich eine Riesensauerei, abei die Leute merkens einfach nicht und freuen sich über Abschleppseile und Eierkocher.

  • 7. Juli 2014

    Hey, coole Seite bzw. gute Erklärung! Genau die „richtigen“ Probleme genannt! Ich weiß, daß viele Menschen im Network Marketing nicht erfolgreich geworden sind. Das liegt i.d.R. allerdings weniger am Pronzip des MLM selber, sondern vielmehr an der schlechten Umsetzung durch die Unternehmen, durch zu komplizierte/zu viele Produkte mit tlw. wenig Mehrwert für den Kunden oder einfach an mangelhafter Unterstützung durch den Sponsor, weil dieser bspw. selber noch keinerlei Erfahrung mit dem Geschäft hat.

    • oliverschirmer
      8. Juli 2014

      Hallo Andreas,

      schön das du hier auf dem Blog vorbei schaust. Stimmt. Leider fehlt es oft an der nötigen Unterstützung und Schulung. Deshalb sollte man sich anschauen ob der Sponsor und die Art und Weise wie neue Kunden oder Vertriebspartner gewonnen werden, zu einem selbst passt.

      Viele Grüße

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEHR ZEIT.MEHR GELD.MEHR FREIHEIT.

Pfiffige Methode - 2 Passive Einkommensquellen - Nebenberuflich bis zu 2744 € pro Monat verdienen - Zeitliche Selbstbestimmung - Unabhängigkeit