Strom Report 2021: Energiemarkt aktuell – Überblick zu Strom, Gas und der aktuellen Energiekostenentwicklung

In meinem aktuellen Strom Report findest du einen Überblick über die Entwicklungen im Energiemarkt. Alles ist kurz und knapp für dich zu zusammengefasst. Du findest hier Informationen zu den folgenden Themen:

  • Strom Report
  • Gas Report
  • Energiekosten aktuell
  • Energiekosten Deutschland
  • Energiekosten Europa
  • Aktuelle Preiserhöhungen
  • Energiekosten Preisentwicklung – Einschätzung & Prognose

Energiemarkt aktuell – Video Zusammenfassung

Energiekosten in Deutschland – Überblick

Strompreisentwicklung 2021

Strom Report – Preisentwicklung Deutschland

Tabelle: Entwicklung der Strompreise, 10 Jahre [2012 bis 2021] [Durchschnittspreise]

Bestandteile des Strompreises2012201320142015201620172018201920202021
Beschaffung, Vertrieb8.167.917.387.056.265.716.207.097.517.74
Netzentgelte6.146.646.636.747.017.517.297.397.757.80
Steuern gesamt11.5814.2915.1314.9115.5316.0615.9715.9816.5516.39
Mehrwertsteuer4.134.604.654.584.604.674.714.865.085.09
EEG-Umlage3.595.286.246.176.356.886.796.416.766.50
Stromsteuer2.052.052.052.052.052.052.052.052.052.05
Konzessionsabgabe1.661.661.661.661.661.661.661.661.661.66
KWK-Aufschlag0.000.130.180.250.450.440.350.280.230.25
StromNEV-§190.150.330.090.240.380.390.370.310.360.43
Offshore-Netzumlage-0.250.25-0.050.04-0.030.040.420.420.40
AbLa Umlage--0.010.01-0.010.010.010.010.01
Summe gesamt25.8828.8429.1428.7028.8029.2829.4730.4631.8131.89

Preis 2012Preis 2021Veränderung in %
25.8831.8923.22 %

Gaspreisentwicklung 2021

Gas Report - Preisentwicklung Deutschland

Tabelle: Entwicklung der Gaspreise, 10 Jahre [2012 bis 2021] [Durchschnittspreise]

2012201320142015201620172018201920202021
Gaspreis6.776.636.526.265.895.735.816.175.976.22
Gaspreise Tabelle: BDEW, Gaspreise kWh für private Verbraucher inkl. aller Steuern

Preis 2012Preis 2021Veränderung in %
6.776.22- 8.21 %

Strom Report Beschaffungspreise - Strom und Gas Preisentwicklung Deutschland 2021 & aktuelle Beschaffungspreise von Strom und Gas am Spotmarkt

Jan.Feb.Mrz.Apr.MaiJun.Jul.Aug.Sep.Okt.Nov.Dez.Veränderung in %
Beschaffungspreise Strom 5.2814.8714.7165.3615.3357.4088.1388.26912.83813.95115.131-186.52 %
Beschaffungspreise Gas1.9791.8101.7912.0632.5072.8763.5774.3756.5408.6297,205-264.07 %

Quelle: https://www.egt-energievertrieb.de/geschaeftskunden/energie-einkaufen/egt-spot

Strompreis Deutschland vs. Europa

Alle Steuern und Abgaben inbegriffen:

Aktuelle Preiserhöhungen - Grundversorger

Die aktuellen Preiserhöhungen findest du im Video am Anfang dieser Seite.

Deutliche Preissteigerungen in der Gas-Grundversorgung

  • Die Preisanpassungen auf dem Energiemarkt nehmen kein Ende, vor allem bei Gas sind teils extreme Preissprünge erfolgt.
  • Aktuell haben etwa 100 Grundversorger bereits erhöht oder kündigen Erhöhungen um durchschnittlich 17,3 Prozent an. Davon dürften rund 560.000 Haushalte mit einer Preiserhöhung von im Schnitt 263 Euro pro Jahr betroffen sein.
  • Einzelne Versorger langen jedoch deutlich stärker zu. Die Erdgasgasversorgung Schwalmtal (Nordrhein-Westfalen), die Stadtwerke Barmstedt (Schleswig-Holstein) oder die Stadtwerke Löbau (Sachsen) die Preise glatt verdoppelt, andere verlangen über 60 Prozent mehr wie die GVG Rhein-Erft GmbH (Nordrhein-Westfalen), die Stadtwerke Memmingen oder Optimization Engineers (Sachsen).

Preisanstieg bei Strom nicht so extrem

  • Im Durchschnitt liegt die Steigerung bei 9,3 Prozent oder 149 Euro bei einem Verbrauch von 5.000 kWh.

Energiekosten Preisentwicklung - Einschätzung und Prognose

Wie du aus den vorherigen Informationen des Strom Report erkennen kannst, haben wir großen und ganzen 4 Preistreiber die enormen Einfluss auf die Energiepreise haben und diese treiben. Die größten Preistreiber sind:

  1. Die Beschaffungskosten und somit die Preise an den Strombörsen - aktuell Tendenz = steigend
  2. Die CO2-Abgabe. Laut Fachkreisen wurde für Anfang Herbst weniger Wind als üblich prognostiziert. Dadurch müssen emissionsintensivere Energien wie z.B. Braunkohle die einen Anteil von 23% im Strommix hat einspringen, um die Stromversorgungslücke zu schließen. Dadurch verteuert sich der Strom aufgrund der CO2-Abgabe. Die CO2-Emissionszertifikate sind auf den Rekordpreis von 63 Euro je Tonne gestiegen.
  3. Die Netzentgelte. Die Preise bei den 4 Übertragungsnetzbetreibern werden 2022 steigen. Das steht bereits fest. Die Erhöhungen variieren stark. Tennet erhöht zum Beispiel um 0,5% und Amprion liegt bei ca. 20%. Wir haben daher eine Range von 0,5% bis 20%. Die Tendenz zeigt eine Steigerung von ca. 4% im bundesdeutschen Durchschnitt.
  4. EEG und weitere Umlagen. Die EEG-Umlage sinkt ab Januar 2022 auf 3,723 Cent pro kWh, bislang lag sie bei 6,5 Cent pro kWh. Das dürfte den Strompreis zunächst einmal stabilisieren. Einige Anbieter haben daraufhin bereits Ihren Kunden angekündigt die Preise zu senken. Dies dürfte aber nur eine kurzfristige Verschnaufpause sein.

Die Umlage zur Förderung für KWK-Anlagen wird im kommenden Jahr um ca. 49% auf 0,378 Cent/kWh ansteigen. Aktuell liegt diese bei 0,254 Cent/kWh. darüber hinaus werden die steigenden Großhandelspreise mit aller Wahrscheinlichkeit weiter wie gewohnt bei den Privatkunden ankommen und die weiter steigende CO2-Abgabe für fossile Energien wird zu einer Verteuerung des Stroms führen.

Die sich gerade bildende Bundesregierung wird zwei Aspekte zusammenbringen müssen, die eigentlich nur schwer miteinander zu vereinbaren sind:

  1. Die Klimapolitik und
  2. die Soziale Komponente.

Denn gerade finanziell nicht so gut ausgestattete Haushalte, werden von den massiven Preissteigerungen im Energiebereich stark getroffen werden. Da wir aber auf der anderen Seite das Klima schützen müssen, werden wir wohl alle nicht drum herum kommen und den Gürtel etwas enger schnallen müssen.

Deine Möglichkeiten:

Die Preise für Strom, Gas & Wärme kennen seit Jahren, sogar seit Jahrzehnten nur eine Richtung, nach oben.

Kein Wunder, dass viele Menschen und Firmen gerne weniger für Ihre Energiekosten zahlen würden. Warum sollte man auch freiwillig mehr bezahlen wollen, wenn man doch für die gleiche Leistung, häufig einen dreistelligen und im Gewerbebereich nicht selten einen vierstelligen Betrag pro Jahr einsparen kann?

Doch warum wechselt die Mehrheit der Bundesbürger und Firmen ihren Anbieter nicht?

Ob sich ein Wechsel lohnt und ob der neue Anbieter tatsächlich besser ist, als der alte ist oft nicht so einfach für den Endverbraucher einzuschätzen. Auch die jüngsten Pleiten und Insolvenzen wie zum Beispiel der Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH (BEV), die ja von vielen Vergleichsportalen angepriesen wurden, macht vielen Endverbrauchern beim Wechsel, ein sagen wir mal, ungutes Gefühl. Die Vielzahl der Anbieter macht es dem Verbraucher ebenfalls nicht gerade leicht den Überblick zu behalten.

Wer es sich ganz einfach machen will, der kann sich die Arbeit sparen und den Wechsel jährlich völlig kostenlos von einem Fachmann / Fachfrau erledigen lassen. Gerne übernehmen mein Team & ich das für Sie!

Wir beraten -> Sie sparen!

Anbieterwechsel leicht gemacht -> Nutze einfach unseren exklusiven Rundum-sorglos Wechsel Service. Wir übernehmen von der Auswahl des richtigen Anbieters bis hin zur kompletten Abwicklung alles für Dich.  

1.Fordere hier dein unverbindliches Tarifangebot hier an

2.Wir füllen Deinen Antrag aus. Du unterschreibst entweder vor Ort, papierlos/paperless oder bequem über das Internet.

3.Wir kümmern uns um den gesamten Rest.



Wir beraten - Sie sparen!

Fordere gleich hier dein unverbindliches Tarifangebot an: -> Hier unverbindliches Tarifangebot anfordern

Du benötigst noch mehr Informationen -> Mehr Informationen zum Energiemarkt findest du hier

Du willst direkt mit mir Kontakt aufnehmen -> Ich freue mich von dir zu hören

Du willst auf dem laufenden bleiben und keine Informationen zum Energiemarkt mehr verpassen, dann trete einfach meiner Energiemarkt-Comunnity bei. -> Zum Gratis Newsletter anmelden

P.s. Lust auf Erfolg? Wir suchen Verstärkung! WIR GEHÖREN ZUM TEAM DES MARKTFÜHRERS:

Dank langjähriger Erfahrung unseres Partners greifen wir auf ein Potenzial von über 1.500.000 zufriedenen Kunden zu

25.000 zufriedene Neukunden monatlich in unserem Berater-Verbund

1.250 professionelle Berater stehen bundesweit zur Verfügung

Mehr Informationen: www.easy-erfolg.de
Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

Schreiben Sie einen Kommentar