CO2 Steuer Deutschland 2021 – was Sie als Verbraucher über die CO2 Abgabe wissen sollten

Es geht ja schon sehr lange durch die Medien und immer wieder konnte man hören, dass sie kommen wird. Nun ist sie beschlossene Sache und kommt ab dem 01.01.2021, die CO2 SteuerDie CO2 Abgabe hat deutliche Auswirkungen für Verbraucher. Ab 01.01.2021 wird für fossile Energieträger wie Kohle, Öl und Gas, bei deren Verbrennung CO2 frei wird, eine Abgabe fällig.

Diese Abgabe hat natürlich Auswirkungen auf uns Verbraucher, sodass wir deutlich mehr für fossile Energieträger wie Kohle, Öl und Gas bezahlen werden. Doch man kann auch gegensteuern damit der eigene Geldbeutel nicht mehr als nötig belastet wird. Deshalb möchte ich in diesem Beitrag gerne auf die folgende drei Hauptpunkte eingehen, die aus meiner Sicht für uns Verbraucher wesentlich sind. Das sind:

  1. Was ist die CO2 Abgabe / CO2 Steuer überhaupt und warum wurde Sie eingeführt?
  2. Welche Auswirkungen hat die CO2 Abgabe für den Verbraucher
  3. Welche Gegen-Maßnahmen kann ich als gewerblicher oder privater Verbraucher unternehmen, damit mich die CO2 Abgabe nicht allzu stark trifft!

Was ist die CO2 Abgabe / CO2 Steuer überhaupt und warum wurde Sie eingeführt?

Wie bereits erwähnt, wird ab dem 01.01.2021 für fossile Energieträger wie Kohle, Öl und Gas, bei deren Verbrennung CO2 frei wird, eine Abgabe fällig. Im Jahr 2021 beträgt diese Abgabe genau 25 EUR je Tonne CO2. Das bedeutet, das zum Beispiel bei Gas, die Gaskosten um 0,455 ct/kWh netto bzw. 0,54 ct/kWh (inkl. 19% Umsatzsteuer) steigen werden.

Aber dabei bleibt es nicht, denn auch in den Folgejahren wird die CO2 Abgabe stetig erhöht werden, bis sie 2025 bei dann 55 EUR je Tonne CO2 liegt.

Die Einnahmen aus der Abgabe werden u. a. dazu verwendet, die EEG Umlage auf 6,5 Ct./kWh in 2021 und auf 6,0 Ct./kWh in 2022 zu senken, um das Ansteigen der Strompreise auf ein moderates Maß einzudämmen.

Mit   Network Marketing zum Ziel

Mein geheimes MLM-Business

Gratis Business-Präsentation anfordern:

Welchen Zweck verfolgt die Regierung mit der CO2-Abgabe?

Man möchte mit Hilfe der CO2 Steuer / CO2 Abgabe gleich eine Reihe von Zielen erreichen. Zum einen sollen die Bürger dazu gebracht werden, mehr auf erneuerbare, also nicht fossile Energieträger zu setzen. Man möchte dadurch die gesteckten Klimaziele die im Pariser Klimaabkommen festgelegt wurden erreichen und die Erderwärmung auf unter 2 Grad halten. Weitere Ziele sind, die weitgehende Treibhausgasneutralität bis 2050 und die Reduktion der CO2 Emissionen bis 2030 um mindestens 55% gegenüber dem Jahr 1990.

Auf den Punkt gebracht kann man sagen…

In der Politik ist so weit man das von außen beurteilen kann, wohl die Erkenntnis gereift, dass man nur mit Appellen die angestrebten Ziele nicht erreichen wird. Deshalb hat sich die Politik entschieden die CO2 Abgabe einzuführen um die nationalen und internationalen Klimaschutzziele zu erreichen, die Energieeffizienz zu verbessern, sowie die stetigen Stromkostenanstiege durch die Begrenzung der EEG Umlage zu reduzieren.

Im Übrigen sind CO2 Steuern bzw. CO2 Abgaben keine neue Erfindung unserer Zeit, sondern gibt es bereits seit vielen Jahren schon in vielen anderen Ländern wie zum Beispiel:

  • Schweden seit 1991
  • Schweiz seit 2008
  • England seit 2014
  • Frankreich seit 2015

Wie wird die CO2 Steuer abgeführt?

Die CO2 Abgabe wird von den Mineralölkonzernen, Heizölhändlern und Erdgaslieferanten wie die Mineralöl und Energiesteuer eingezogen und an den Staat abgeführt.

Welche Auswirkungen hat die CO2 Abgabe für den Verbraucher

Welche Auswirkungen hat nun aber die CO2 Abgabe für die Verbraucher ganz konkret. Betroffen sind vor allem die Sektoren Wärme und Verkehr. Für jede Tonne CO2 die in diesen Sektoren emittiert wird, werden
die Mineralölkonzerne, Heizölhändler und Erdgaslieferanten in den folgenden Jahren diese Preise erheben.

  • 2021 = 25€ je Tonne CO2 dies entspricht 0,54 Ct./kWh bei Erdgas
  • 2022 = 30€ je Tonne CO2 dies entspricht 0,65 Ct./kWh bei Erdgas
  • 2023 = 35€ je Tonne CO2 dies entspricht 0,76 Ct./kWh bei Erdgas
  • 2024 = 45€ je Tonne CO2 dies entspricht 0,98 Ct./kWh bei Erdgas
  • 2025 = 55€ je Tonne CO2 dies entspricht 1,19 Ct./kWh bei Erdgas
  • ab 2026 = 55-65€ je Tonne CO2

Das bedeutet eine jährliche Preissteigerung der Kosten in den Sektoren Wärme und Verkehr für den Verbraucher. Damit Sie eine Vorstellung bekommen was dies für ihren Geldbeutel bedeutet hier ein paar Beispiele.

Was heißt das konkret für den Autofahrer:

Benzin verteuert sich in 2021 um ca. 7 Ct./Liter und der Diesel um ca. 8 Ct./Liter. Bei 7 Ct./Liter und 20.000 Kilometern pro Jahr Fahrleistung, sowie einem durchschnittlichen Verbrauch von 6L auf 100 Kilometer betragen die Mehrkosten im Jahr 2021 rund 84€!!!

Was heißt das konkret für den Ölheizungsbesitzer:

Ab 2021 verteuert sich Heizöl um ca. 8 Ct./Liter.
Bei 1200 Liter Verbrauch sind dies Mehrkosten von 1200L*0,08 = 96€!!!

Was heißt das konkret für den Besitzer einer Gasheizung:

Wie bereits erwähnt fallen ab 2021 hier 0,54 Ct./kWh (Brutto) als CO2 Abgabe an. Bei 18.000 kWh pro Jahr sind dies Mehrkosten von 18.000 kWh* 0,54 Ct./kWh = 97€ Mehrkosten!!!

Das bedeutet für den Autofahrer, der zum Beispiel Besitzer einer Gasheizung ist einen Mehraufwand von 84€+97€ = 180€ Mehrbelastung durch die CO2 Abgabe.

Welche Gegen-Maßnahmen kann ich als gewerblicher oder privater Verbraucher unternehmen, damit mich die CO2 Abgabe nicht allzu stark trifft!

Kann ich mich gegen die CO2 Abgabe wehren? Grundsätzlich ist es bei der CO2 Abgabe wie bei allen anderen Steuern/Abgaben auch, leider nicht möglich sich von der Bezahlung freistellen zu lassen :-).

Die meisten, wahrscheinlich alle Gasanbieter, werden aufgrund der CO2 Abgabe ihre Preise zum neuen Jahr anheben, denn sie zahlen die neue Abgabe ja auch. Dieses Geld werden sie sich natürlich von den Verbrauchern zurückholen.

Die Gute Nachricht ist, sie werden dadurch ein Sonderkündigungsrecht haben, welches sie ziehen können. Damit haben sie die Möglichkeit sich einen neuen Erdgaslieferanten zu suchen und Kosten einzusparen.

Wir übernehmen für unsere Kunden dies natürlich und helfen unseren Kunden dabei den für sie passenden Anbieter zu finden. Wir bieten unseren Kunden, die eine Erdgasheizung besitzen, exklusiv die Möglichkeit sich die Preise bis einschließlich 31.12.2022 zu sichern. Hierbei handelt es sich um eine volle Preisgarantie die auch alle Abgaben und Steuern beinhaltet. Das bedeutet, egal was am Markt passiert, sie als Privatverbraucher oder Gewerbebetrieb haben volle Kostenkontrolle, da eine weitere Preiserhöhung erst zum 01.01.2023 möglich wird. 

Wer also einen fairen Tarif möchte und sich bereits heute schon gegen die Erhöhung im Jahr 2022 absichern will, der kann gerne mit uns in Kontakt treten.

Aber auch die Autofahrer unter uns können von einem Gespräch profitieren. Wir haben für unsere Kunden Kooperationen geschlossen, die es jedem Kunden ermöglichen nicht nur Ihre Energiekosten im Bereich Strom und Gas zu senken, sondern auch an der Tankstelle bei jedem Tanken zu sparen, und zwar bis zu 8 Ct./Liter auf max. 1000 Liter pro Jahr.

Profitieren Sie also gleich zweifach. Sparen Sie beim Tanken und senken sie gleichzeitig ihre Energiekosten.

Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, dann vereinbaren sie gleich heute mit uns einen unverbindlichen Gesprächstermin.

Nutzen sie dazu einfach das folgende Kontaktformular oder vereinbaren sie gleich heute noch einen Termin für eine Gratis Energiekostenanalyse mit uns. Wählen Sie dazu einfach ihren Wunschtermin über den folgenden Link:

http://termin.oliverschirmer.de/

Sie kennen Menschen, die Strom und/oder Gas nutzen sowie ggf. ein Auto fahren und würden gerne diesen Menschen ebenfalls helfen ihre Energiekosten zu senken, dann werden Sie Energiereferent beim Marktführer und helfen sie sich und anderen nicht mehr als nötig für Energie zu zahlen.

Hier können sie sich kostenlos anmelden: http://anmelden.oliverschirmer.de/

oder fordern sie einfach ganz unverbindlich weitere Informationen an und erfahren sie alles über den Markt, die Produkte und die Verdienstmöglichkeiten als Energiereferent.

Unverbindlich Infos anfordern: http://easy-erfolg.de/

Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

oliverschirmer

Oliver Schirmer ist gelernter Industriemechaniker. An seinem 21. Lebensjahr hatte er beschlossen diesen Beruf an den Nagel zu hängen und ist seit dem Jahr 2005 im Strukturvertrieb bzw. Network Marketing tätig. Er konnte bereits mehr als 450 Personen Firstline sponsern und viele hundert eigenen Kunden gewinnen. In seinem aktuellen MLM Unternehmen dem Marktführer Strom und Gas, welcher jeden Monat circa 30.000 Neukunden und einen Jahresumsatz von mittlerweile über 110 Millionen Euro erzielt baut er erneut ein erfolgreiches Team von gleichgesinnten auf die gemeinsam großes bewegen wollen. Oliver Schirmer baut sein Team überwiegend über Internet Marketing auf. Er nutzt aber auch Strategien aus der alten "Vertriebsschule" die er hauptsächlich in vielen Jahren Finanzdienstleistung gelernt hat um diese mit Methoden des Online Marketings zu verbinden. Hier auf diesem Blog schreibt er über die Themen Network Marketing - Affiliate & Online Marketing und gibt viele seiner MLM-Erfahrungen, sowie Tipps und Tricks zum Online-Marketing und Geld verdienen im Internet weiter. Mehr über mich erfährst du über den Button "Zur Person"

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
error

Gefällt dir der Blog? Bitte teile ihn mit deinem Netzwerk :)

Mein Geheimes MLM Business

  • Absolut Krisensicher
  • Hohe Abschluss-,Folge-& Differenzprovisionen
  • Mehr als 30.000 NEUKUNDEN monatlich
  • 100% online ausführbar - Du musst keinen Schritt vor die Tür setzen
  • Gigantischer Milliardenmarkt
  • Unterstützung-Webinare u.v.m

Gratis Business Präsentation jetzt anfordern:

(Du erhälst die Business-Präsentation anschließend sofort automatisch in Deinem Mail-Postfach, sowie weitere ergänzende Infos via Newsletter. Du kannst Dich jederzeit am Ende jeder Mail austragen.) label