MLM Leads – meine besten Tipps

Wenn es um das Thema MLM Leads generieren geht hinken die meisten Networker in Deutschland, den Networkern aus einigen anderen Ländern noch deutlich hinterher.

Während es zum Beispiel in den USA schon fast Standard ist seine Leads für sein eigenes MLM Business online zu generieren, arbeiten wir hier in Deutschland noch oft nach alten Vertriebsmethoden wie zum Beispiel die gute alte Namensliste.

Es scheint, als würden wir uns hier nur sehr langsam weiterentwickeln, auch wenn es immer mehr Networker werden die Ihre MLM Leads online generieren. Ich sage nicht, dass die gute alte Namensliste nicht mehr funktioniert, ganz im Gegenteil.

Ich empfehle ebenfalls, gerade zu Beginn im Network Marketing mit dieser zu arbeiten. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass es deutlich bessere und effizientere Methoden gibt MLM Leads zu generieren.

Was passiert, wenn die Namensliste abgearbeitet ist oder Du einmal an einen Punkt kommst, an dem Du nicht mehr genügend Empfehlungen hast, um vernünftig weiterzuarbeiten? Was tust Du dann und welche Möglichkeiten hast Du, falls dieser Fall eintritt?

Abhängige Beschäftigung und 38 Std. Woche Die EINZIGE ALTERNATIVE?

Wie Sie durch eine pfiffige Methode nebenberuflich bis zu 2744 € verdienen können

Darauf, soll Dir dieser Artikel antworten geben und Dir Wege aufzeigen wie Du immer genügend neue Interessenten (Leads) für Dein Business gewinnen kannst. Ich bin der festen Überzeugung, dass Du heutzutage Dich nicht nur auf eine Strategie verlassen solltest, wenn es um den Aufbau Deines Geschäfts geht.

Wenn Du Dich weiterentwickelst und einen möglichst breit gestreuten Marketingmix anwendest, dann haben alle etwas davon. Du, weil Du nie mehr ohne genügend Interessenten auskommen musst die Du abarbeiten kannst und für Deine Partner ist es auch besser, weil sie mit Dir dann jemanden an Ihrer Seite haben der ihnen aufgrund Ihrer unterschiedlichen Fähigkeiten und Herangehensweisen helfen kann. So kommt das Team insgesamt weiter.

Somit ist das eine Win-Win Situation für die gesamte Branche, weil die Partner eine gute Ausbildung erhalten. Wichtig dabei ist nur, dass Du nicht versuchst von Anfang an gleich alle Möglichkeiten zu beherrschen. Fange einfach mit dem nächsten logischen Schritt an.

Was ist jetzt der kürzeste und einfachste Schritt zum Ziel?

Wenn Du noch nie im MLM tätig warst und auch sonst keine Marketingerfahrung hast, dann wäre der nächste Schritt und der kürzeste Weg zum Erfolg zum Beispiel die Arbeit mit Deiner Namensliste. Erst wenn Du hier sattelfest bist und Deine ersten Erfolge erzielt hast, gehst Du weiter und packst den nächsten Schritt an.

Viele Menschen wollen gleich zu Beginn ganz oben anfangen, ohne die Basisarbeit überhaupt kennengelernt zu haben. Das funktioniert nicht! Du kannst auch kein Haus bauen das solide ist, wenn Du mit dem Dach anfängst. Hier musst Du ebenfalls erst mit dem Fundament anfangen, damit das Haus später solide und stabil viele Jahre und Jahrzehnte steht.

Natürlich sollte alles so einfach wie möglich gehalten und gemacht werden, damit die unterschiedlichen Strategien und Vorgehensweisen einfach nachgemacht werden können. Nur was einfach ist, ist auch duplizierbar. Deswegen halte ich auch nichts davon die Namensliste zu verteufeln, denn damit kann jeder arbeiten der es will. Aber die Namensliste ist auch nicht der einzige Weg!

Damit Du einen Überblick über die verschiedensten Wege kennenlernst, um an neue MLM Leads zu kommen werde ich Dir in diesem Artikel eine große Auswahl geben. Siehe das ganze wie ein Buffet. Das, was Dir schmeckt, solltest Du umsetzen alles andere kannst Du einfach erstmal ignorieren. Du kannst gegebenenfalls gerne später darauf zurückkommen und es probieren.

Wichtig ist mir noch eines an dieser Stelle. Für jeden Punkt könnte man fast eigene Bücher schreiben. Deshalb kann ich in diesem Artikel und bei den einzelnen Punkten nicht in die Tiefe gehen. Das würde einfach den Rahmen des Artikels sprengen. Das Ziel ist deshalb Dir einen Überblick zu geben, was möglich ist und die wichtigsten Punkte kurz anzureisen.

MLM Leads gewinnen – wie es am besten funktioniert

Bevor wir daran gehen können Leads zu generieren, müssen wir ein Grundverständnis haben wie Leads gewonnen werden können. In diesem Video zeige ich Dir das Grundkonzept, welches es Dir ermöglicht MLM Leads zu generieren. Das solltest Du Dir als Erstes ansehen um die nachfolgenden Tipps
bzw. Wege um MLM Leads zu generieren am besten verstehen und umsetzen zu können.

MLM Marketing – So gehts

Warum Du Deine MLM Leads kurz oder langfristig online gewinnen solltest.

Es gibt einige gute Gründe, warum Du früher oder später beginnen solltest online Deine Leads zu generieren.

Ein Grund ist der, dass Du umso flexibler wirst je mehr Marketingstrategien bzw. Marketingkanäle Du beherrschst. Wenn Du nur eine Möglichkeit kennst, dann kannst Du Deinen Teampartnern auch nur bei dieser Sache wertvolle Tipps geben.

Wenn ein Teampartner nicht nach Deiner Methode arbeiten will oder kann, dann war’s das. Falls Du nur „online“ kannst aber Menschen bei Dir einsteigen, die nicht online arbeiten können oder wollen, dann kannst Du ihnen nicht helfen. Das ist zum Beispiel der Grund, warum ich persönlich immer und jedem empfehle zumindest zu Beginn beim Start in seiner neuen Tätigkeit mit der eigenen Namensliste zu starten und zu arbeiten.

Es lohnt sich diesen Weg zu gehen und zu beherrschen, denn dieser kann grundsätzlich von jedem umgesetzt werden der es will. Das macht absolut Sinn, diese Sache zu beherrschen. Wenn Du nur „offline“ kannst, dann ist es in der heutigen Zeit ebenfalls schwierig, weil immer mehr Menschen die Chancen des Internets erkennen. Je mehr Du drauf hast, desto attraktiver wirst Du für neue Teampartner.

Ein weiterer Grund ist der, dass Du Deinen Teampartnern zeigen kannst, wie sie langfristig auf eine wirklich sehr smarte und effiziente Art und Weise Ihr Geschäft aufbauen können und wie Sie massenweise neue Leads gewinnen können.

Dadurch hast Du dann stabilere Strukturen, da Deine Teampartner regelmäßig neue Leads gewinnen können. Natürlich wird es immer Fluktuation geben, das liegt in der Natur der Sache, weil es immer Menschen geben wird, die einfach nicht das tun, was Du ihnen lehrst. Diejenigen die es jedoch tun, die werden auch Ergebnisse erzielen.

Der wichtigste Grund ist der, dass es für Dich persönliche Unabhängigkeit und Freiheit bedeutet. Wenn Du das Generieren von Leads beherrschst, dann machst Du Dich unabhängig von Deiner Firma, Deiner Upline, und den Aktivitäten Deiner Teammitglieder. Du kannst jederzeit Dein Business so ausbauen wie Du es für richtig hältst.

MLM Leads – 26 Tipps um Leads für Dein Business zu generieren

Nachdem Du das obige Video gesehen hast, weißt Du wie Du am besten MLM Leads generierst. Jetzt geht es darum, Ideen zu entwickeln um möglichst viele und passgenaue Besucher auf Deine Landingpage zu leiten.

Lass uns deshalb im folgenden einmal ein paar Möglichkeiten durchgehen, wie Du MLM Leads gewinnen kannst. Ich habe diese nicht geordnet, sondern einfach so heruntergeschrieben, wie mir die Ideen in den Sinn kamen. Natürlich sind das bei weitem nicht alle Möglichkeiten. Ich hoffe dennoch, dass auch hier einige Impulse für Dich und ein Business dabei sind.

1.Namensliste

Ja Du hast richtig gehört. Die Namensliste ist nach wie vor eine sehr gute Möglichkeit Leads zu gewinnen. Ich empfehle jedem der in einem Network Marketing Business startet und keine Marketingkenntnisse besitzt, mit der eigenen Namensliste zu beginnen.

Viele wollen diesen Punkt überspringen und am besten gleich am Ziel anfangen. Die einen haben Angst diese Menschen anzusprechen, die anderen haben schon zu viel an Ihre Liste empfohlen.

Die Namensliste, ist das Tool, das wirklich jeder nutzen kann und zwar von Anfang an. Das macht diese Arbeitsweise sehr gut duplizierbar. Derjenige der sich nicht traut diese Menschen anzusprechen, der beraubt sich selbst einem sehr wichtigen Entwicklungsschritt.

Gerade wenn Du Angst hast, dann ist es wichtig das zu tun wovor du Angst hast, um ein für alle Mal die Angst zu besiegen. Außerdem, kannst Du nur so, einen neuen Partner verstehen und ihm helfen ebenfalls das eigen Potential abzurufen.

Die Vorbildfunktion spielt hierbei eine wichtige Rolle. Alles, was Du tust, wird Dein Team ebenfalls tun. Zumindest ein Großteil davon. Außerdem kannst Du mit der oben beschriebenen Technik, die Menschen aus Deinem Umfeld auf eine sehr einfache Art und weiße ansprechen, ohne aufdringlich zu sein.

Lade sie einfach ein sich ein Video anzusehen und wenn die Person daran interessiert ist, dann sende Ihr den Link zur Landingapge oder dem Video direkt zu. Ich würde mir jedoch immer die E-Mail-Adresse holen, indem sich die Person über die Landingpage einträgt. Dann lasse ich den Sales Funnel die Arbeit erledigen. Ein gutes Follow up ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Denke dran, der Erfolg liegt im Nachfassen.

2.Schwarze Bretter.

Man sieht sie zwar nicht mehr so häufig, aber es gibt sie noch. Die schwarzen Bretter im Supermarkt. Auch hier kannst Du natürlich Deine Telefonnummer aushängen. Clevere Networker machen es anders. Wie wäre es, man nimmt anstelle der Telefonnummer den Link zur Landingpage?

Die Domain, sollte deshalb auch sehr einfach zu merken sein, für den Fall, dass alle Zettel zum Abreisen bereits abgerissen wurden. Der Vorteil ist klar, Du musst nicht jede Anfrage telefonisch beantworten, sondern Dein Sales Funnel übernimmt die Arbeit für Dich. Auch hier kannst Du mit Email Marketing nicht nur automatisieren, sondern auch immer wieder nachfassen und zum Beispiel auf Deine Geschäftspräsentation einladen.

3.Telefon

Am Telefon kannst Du anstelle eines ausführlichen Telefonats auf Deine Landingpage verweisen und der Person den Link zur Landingpage zukommen lassen. Hat die Person Interesse, dann trägt sie sich ein und Du weißt schon, den Rest erledigt Dein E-Mail Marketing.

4.Flyer

Flyer sind sicherlich nicht die Methode um eine riesige Downline aufzubauen. Dennoch spricht doch nichts dagegen, selbst eine „Marketingmaschine“ zu werden und überall wo Du hingehst Marketing zu betreiben.

Wenn Du zum Beispiel etwas zu früh dran bist und noch etwas Zeit hast bis zum nächsten Kundentermin, dann werfe doch ein paar Flyer in der Nachbarschaft ein. Ein gut gemachter Flyer mit dem Link zur Landingpage darauf kann Dir so ebenfalls den ein oder anderen Lead einbringen.

Du kannst natürlich im Auto sitzen und warten bis Du zum Termin gehst oder Du wirfst schnell noch ein paar Flyer in der Nachbarschaft ein. Es ist Deine Entscheidung! Wenn Du Dich dafür entscheidest, dann kann diese eine Sache über das Jahr hinweg zusätzliche Leads und potenzielle Teampartner bedeuten. Es liegt an Dir. Tun oder lassen. Du hast immer die Wahl. Außerdem sind Flyer super günstig zu erstehen.

5.Print Anzeigen in Zeitungen und (Fach-)Magazinen.

Falls Du in Magazinen oder Zeitungen Werbung schaltest, dann macht es ebenfalls Sinn, auf eine Landingpage zu verlinken bzw. zu verweisen. Du kannst dem Link zum Beispiel ein spezielles Kürzel geben und weist so, wie viele Menschen über diesen Link auf Deine Landingpage kamen und siehst sofort, ob es sich lohnt in diesem Magazin oder der Zeitung Anzeigen zu schalten. Du hast so ein sofortiges Feedback. Außerdem kannst Du jeden Lead der darüber kommt via Email Marketing nachfassen.

6.Radio und TV Werbung.

Radio und TV Werbung wird jetzt nicht so häufig von Networkern verwendet. Trotzdem sollte es in dieser Aufzählung nicht fehlen. Vorgehensweise ist wie bei der Anzeige in Print Medien.

7.Interviews in Zeitungen und Magazinen.

Gebe Interviews in Zeitungen und Magazinen. Frage in den Redaktionen an, ob Du einen Artikel veröffentlichen darfst oder schreibe Journalisten an und biete ihnen ein kostenloses Interview zu Deinem Thema an.

Der Vorteil für den Journalisten ist, dass er einen weiteren Artikel zum Veröffentlichen hat und Du wirst natürlich in der Region als Experte wahrgenommen. Achte darauf, das Du am Ende des Interviews einen Link zu Deiner Landingpage veröffentlichen kannst.

Bringe hier aber auch wieder Mehrwert für die Leser. Biete zum Beispiel eine Checkliste oder weiterführende Informationen zum Thema als download an.

8.Gastartikel auf anderen Blogs.

Was für Interviews in Zeitungen und Magazinen gilt, das gilt auch für Gastartikel auf anderen Blogs. Schreibe hierzu die Inhaber relevanter Blogs an und biete Ihnen einen Gastartikel an. Viele Blogger sind immer offen für guten und neuen Content. Auch hier den Link zu weiterführenden Informationen nicht vergessen.

9.Lerne Deine Zielgruppe kennen.

Das ist eine der wichtigsten Grundlagen die Du bei all Deinen Marketingaktivitäten beachten solltest. Bei allem, was Du tust, ist es wichtig, dass Du weißt, wer Deine Zielgruppe ist.

Wen konkret willst Du eigentlich ansprechen?

Welche Probleme haben diese Menschen und welche Ziele haben sie?

Wie kannst Du helfen?

Du brauchst ein klares Angebot für diese Menschen und dazu musst Du wissen, welche Menschen Du eigentlich mit Deinem Angebot erreichen willst.

10.Facebook Posts.

Eine weitere Möglichkeit Besucher auf Deine Landingpage zu bekommen sind Facebook Posts. Du erstellst Content für Deine Zielgruppe und leitest diese weiter auf deine Seite. Das können Bilder Videos oder auch Text sein.

11.PPC – Pay-per-Click Anzeigen auf Facebook, Google Adwords, Bing, YouTube, LinkedIn

Bei PPC Anzeigen zahlst Du immer dann, wenn jemand auf Deine Anzeige klickt und Deine Landingpage besucht. Diese Möglichkeit solltest Du von Anfang an in Betracht ziehen, wenn Du Budget zur Verfügung hast. Dadurch kannst Du quasi sofort Besucher für deine Seite generieren.

Eine weitere Möglichkeit sind auch sogenannte Viralmailer wie zum Beispiel, Viralurl.de

12.Facebook live Videos.

Auch Facebook live Videos eignen sich herrvoragend, um MLM Leads zu generieren. Du kannst zum Beispiel ankündigen, dass Du zu einem bestimmten Thema ein FB live Video machst. 

Das Datum steht dabei noch nicht fest. Weiße darauf hin, dass jeder der den genauen Termin erfahren möchte, sich in Deine Liste eintragen soll. Dann stelle den Link zur Landingpage zur Verfügung. Am besten machst Du die Ankündigung ebenfalls in einem Video.

13.YouTube

YouTube ist eine sehr gute Möglichkeit um Leads zu generieren. YouTube ist mittlerweile die zweitgrößte Suchmaschine nach Google. Stelle auch hier wieder hochwertige Inhalte für Deine Zuschauer zur Verfügung. Stelle den Link zur Landingpage in der Textbeschreibung bereit. Verweise darauf am Ende Deines Videos. Hier findest Du meinen Kanal, falls Du Dich mit mir auf YouTube vernetzen willst 🙂

14.Schreibe Deinen eigenen Blog.

Dein eigener Blog sollte das Herzstück Deines Business sein. Ich zum Beispiel bündle hier alle meine Marketingaktivitäten bzw. meinen Content und veröffentliche meine Texte, Bilder und Videos, nicht nur auf den dafür vorgesehenen Plattformen, sondern auch auf meinem Blog.

Die Texte die ich einmal erstellt habe können so von den Suchmaschinen gefunden werden und ich erhalte so abolut kostenlos Besucher von Google und Co. Das ist sehr nachhaltig und deshalb eine der besten Möglichkeiten, wenn Du mich fragst.

Allerdings dauert es auch unter umständen deutlich länger bis du ausreichend Besucher generierst, um davon regelmäßig neue Leads zu generieren.

15.Dein Profil in Businessnetzwerken wie Xing und LinkedIn nutzen.

Ich sehe viele Networker und auch andere Geschäftsinhaber auf den verschiedensten Businessnetzwerken. Oft sieht das Profil aber aus wie bei jedem anderen auch. Aber gerade bei Xing oder LinkedIn hast Du die Möglichkeit Dein Profil individuell zu gestalten.

Hier lässt sich ebenfalls ein Link zu Deiner Landingpage einbauen und dazu noch eine gute
Headline unterbringen die neugierig macht und dazu anregt sich weitere Informationen einzuholen. Das Profil auf diesen Plattformen sollte man nicht unterschätzen.

Gerade, wenn Du gute Beiträge veröffentlichst oder wenn Du Dich mit Menschen vernetzt, dann schauen diese sehr häufig nach der ersten Anfrage auf Deinem Profil vorbei. Wenn Du hier Deine Hausaufgaben
machst, dann kann Dein LinkedIn Profil oder Dein Xing Profil zu vielen neuen Leads führen.

So sieht mein Profil auf LinkedIn aus:

https://www.linkedin.com/in/oliverschirmer/

16.Direktkontakte

Auch die Direktkontakter unter uns können das Internet zu Ihrem Vorteil nutzen. Wenn Du mit jemandem im Gespräch bist und diese Person Interesse zeigt, warum dann nicht das Handy zücken, Landingpage aufrufen, die E-Mail des Interessenten eingeben und dann noch die Telefonnummer holen. Ich hatte auch schon Leute, die gingen, nachdem wir unsere Nummern ausgetauscht hatten nicht mehr ans Telefon ran.

Als ich begonnen habe E-Mail Marketing zu nutzen, konnte ich mich nur noch auf das Generieren der Kontakte konzentrieren. Die ernsthaft interessierten melden sich dann meistens von sich aus oder schreiben mir per Mail oder WhatsApp.

Dann vereinbare ich einen Termin und habe in der Regel ein tolles Gespräch mit einem bereits vorinformierten Interessenten. Dadurch kann ich ebenfalls meine Zeit mehr den Leuten widmen, die wirklich ernsthaftes Interesse haben oder hatten.

17.Visitenkarte

Auch die Visitenkarte scheint heutzutage immer weniger wichtig zu werden. Aber warum nicht trotzdem nutzen?

Visitenkarten sind heutzutage so günstig wie nie. Als Networker bist du ja ab und zu mal unterwegs. Mache dir eine Marketing Visitenkarte mit Link zu deiner Landingpage und einem knackigen Nutzen Argument.

Diese Karte sollte natürlich neugierig machen. Übergebe diese Karte Menschen die du für
potenzielle Interessenten hältst. Falls dir das zu offensiv ist, gibt es auch eine andere Möglichkeit. Wenn du zum Beispiel eine Kaffeepause zwischen zwei Terminen machst, dann lasse doch einfach eine Karte auf dem Tisch liegen. Vielleicht findet die Karte ja einen potenziellen Interessenten. Oder, wenn du irgendwo auswärts essen bist. Warum nicht einfach mal die Karte liegen lassen?

Natürlich ist das keine Aktion, mit der du eine riesige Organisation aufbaust. Aber es geht darum, das du eine „Marketingmaschine“ wirst und lernst Möglichkeiten zu nutzen. Wie heißt es doch so schön, Kleinvieh macht auch Mist.

Viele kleine solcher Aktionen über das Jahr verteilt und kombiniert mit anderen Aktionen kosten keine Zeit und kaum Geld, können aber einen riesigen Unterschied machen. Das Glück ist mit den tüchtigen und
wenn dadurch auch nur ein Teampartner entsteht der eine große Linie in deinem Business aufbaut, dann hat es sich gelohnt.

Wer es tut, der hat die Chance auf Erfolg. Wer es nicht macht, der hat sich entschieden und kann über diesen Weg niemanden rekrutieren.

18.Posts und Werbung auf Social Media.

Auch andere Netzwerke außer Facebook bieten großartige Möglichkeiten, um Leads zu generieren. Suche dir Netzwerke, die dir Spaß machen und veröffentliche dort ebenfalls Inhalte die anderen gefallen und weiterhelfen. Du machst gerne Bilder und Infografiken, dann schau dir zum Beispiel mal Pinterest an.

19.Instagram

Veröffentliche Stories und Posts auf Instagram. Darin kannst du dann ebenfalls Verlinkungen auf deine Landingpage machen. Natürlich sollte alles, was du veröffentlichst unter einen der drei Punkte fallen.

  1. Hilfe / Anleitungen / Problemlösungen
  2. Unterhaltung / Entertainment
  3. Motivation

Das sind im Großen und Ganzen die 3 Themenbereiche, weswegen die Menschen ins Internet gehen. Deshalb solltest du schauen, dass du das bei deinen Social Media Aktivitäten berücksichtigst.

Außerdem kannst du auch interessante Person direkt anschreiben und neue Kontakte knüpfen, die relevant für dein Business sind.

20.Webinare

Webinare sind aus der Online Marketing Welt nicht mehr wegzudenken. Sie sind eine extrem gute Leadquelle. Du kannst live Webinare und automatisierte Webinare durchführen. Bei automatisierten Webinaren musst du nicht einmal mehr anwesend sein.

Dabei zeichnest du dein Webinar einmal auf oder nimmst ein Webinar, dass du einmal live hältst auf und kannst das dafür verwenden. Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig Webinare in Networkerkreisen genutzt werden.

Dabei kannst du hier zusätzlich zu deinen offline Events auch die Menschen viel leichter erreichen, die an keinem Hotelmeeting teilnehmen wollen.

Webinare sind eine super Zeitersparnis und eine sehr gute Leadquelle.

Meine Toolempfehlungen für Webinare:

Webinarfly*

Webinaris*

builderall für Live Webinare*

Zoom Alternative zum einmalpreis – Meetzippy für Teamcalls und Coachings etc.*

21.Offline Events.

Bei all den Möglichkeiten die dir das Internet bringt, um neue Leads zu generieren, haben aber auch offline Events absolut ihre Berechtigung. Nichts bringt mehr vertrauen, als ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht.

Wenn du auf Messen unterwegs bist oder eine Geschäftspräsentation irgendwo hältst bzw. dein Produkt usw. vorstellst (auch direkt beim Kunden), dann achte darauf und sorge dafür, dass du den Menschen die Möglichkeit gibst weitere Informationen über deinen Newsletter zu erhalten.

Biete zum Beispiel eine Checkliste, ein Whitepaper oder sonstige nützliche Informationen zum Download für die Besucher des Vortrags an. Du wirst erstaunt sein, wie viele Menschen sich eintragen, wenn du einen guten Job am Rednerpult oder auf der Messe machst.

22.Ebooks, PDF, Whitepapers

eBooks, Whitepapers und PDFs sind nicht nur bei Vorträgen eine gute Leadquelle, sondern generell überall gut geeignet, wo sich deine Zielgruppe aufhält. Biete Besuchern auf deiner Webseite Content und Problemlösungen zum kostenlosen download an, die für sie wichtig sind.

So kannst du mit den Besuchern auch für die Zukunft weiter in Kontakt bleiben. Wenn ein Besucher von deiner Webseite geht, dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Besucher noch einmal auf deine Webseite zurückkommt. Nutze deshalb jede Chance die sich dir bietet, um mit den Menschen weiter in Kontakt zu bleiben.

Dazu sind alle Arten von Content, die du zum Download anbietest sehr gut geeignet. Achte jedoch auf das Kopplungsverbot bei Downloads, damit du rechtssicher arbeitest.

23.Content Marketing.

Biete deinen Webseitenbesucher oder deinem Netzwerk wertvolle Inhalte. Man hört diesen Ratschlag an jeder Ecke, aber dennoch ist es einfach wichtig. Je besser und relevanter dein Content für die Zielgruppe ist, desto mehr Menschen wirst du mit deinem Leadmagneten ansprechen und demzufolge auch mehr Leads gewinnen können.

24.Sprachnachrichten und Videos in WhatsApp und Facebook Messenger.

Sprachnachrichten und Videos in Kombination mit dem Messenger sind deshalb so wirkungsvoll, weil es nicht automatisiert ist und es nur ganz wenige machen. Probiere es aus, du wirst sehen, dass du eine ganz andere Resonanz auf deine Anfragen bekommst.

Tausche dich mit den Menschen aus. Nutze eine durch Fragen und Komplimente gespickte Gesprächsführung und biete zum Abschluss des Gesprächs weitere Informationen an. Es war aus meiner Sicht und meiner Erfahrung heraus nie leichter Kontakte zu machen und Leads zu generieren als heute.

Dazu musst du kein Online Marketing Genie sein und du brauchst auch kein Budget für Werbeanzeigen. Alles, was du brauchst, ist ein Ziel das groß genug ist, dass du ins Handeln kommst!

25.E-Mail Marketing.

E-Mail Marketing hat mein Business damals komplett verändert. Als ich angefangen habe nicht mehr jedem Menschen alles zu erklären, sondern begonnen habe mit einem Sales Funnel zu arbeiten, hat sich mein komplettes Business verändert.

Alles, was ich so den ganzen Tag über erklären musste, die Fragen, die ich beantworten durfte, einfach alles habe ich in E-Mails gepackt und mich darauf konzentriert einfach nur neue Interessenten (Leads) zu gewinnen.

Der Vorteil beim E-Mail Marketing ist einfach der, es kostet so gut wie nichts außer ein paar Euro für das Tool das du dazu verwendest und du kannst es automatisieren.

Du erstellst deine E-Mail-Serie einmalig und jeder neue Interessent bekommt zu von dir einmal festgelegten Zeitpunkten die gleichen Informationen.

Außerdem hilft es dir dranzubleiben und dich immer wieder in Erinnerung zu bringen. Wie du vielleicht schon selbst festgestellt hast, werden die wenigsten Menschen, die du ansprichst sofort bei dir Partner. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass viele nicht nachfassen oder wenn überhaupt nur ein bis zweimal.

Bei mir starten heute Menschen in meinem Team, die sind schon Wochen, wenn nicht gar Monate auf meiner E-Mail Liste. Manche waren sogar schon ein Jahr oder länger auf meiner Liste, bevor die Lebensumstände bei diesen Menschen so waren, dass Sie ins Network Marketing eingestiegen sind.

Wichtig ist, du weißt nie, wann für eine Person der richtige Zeitpunkt ist. Und je größer deine Liste wächst, desto mehr Menschen erreichst du mit nur einer einzigen E-mail, die du versendest.

Gewöhne dir an dein Follow Up regelmäßig zu erweitern. So stellst du sicher, dass du den Menschen auf deiner Liste im Gedächtnis bleibst. Oder erstelle regelmäßig neue relevante Inhalte und informiere die Menschen was in deinem Leben und deinem Business so abgeht.

26.Weiterbildung

Und mein letzter Tipp für diesen Artikel. Nutze jede Art der Weiterbildung. Aber Achtung! Ich habe schon viele Menschen kennengelernt, die einen Kurs und ein Buch nach dem anderen konsumiert haben und dennoch nie wirklich vorangekommen sind.

Diese Menschen haben eine Komponente vergessen, das umsetzen der Informationen. Am besten gehst du auf Seminare oder Events. Da schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Erstens nimmst du dir Zeit um dich mit dem Thema auseinanderzusetzen und arbeitest intensiv an diesem Thema und zweitens lernst du dort auf den Seminaren Menschen kennen, die ebenfalls weiterkommen wollen.

Hier findest du genau die richtigen Menschen für dein Business. Seminare und Veranstaltungen sind daher eine optimale Leadquelle und können der Booster für dein Business sein.

MLM Leads gewinnen – was du niemals tun solltest

Es gibt bei allem, was du auch tun kannst ein paar Dinge, die solltest du niemals tun. Verärgere andere Menschen nicht, indem du Dinge tust, die nicht okay sind.

1.Spammen und ungefragt deine Werbung versenden.

Achte darauf, dass du niemals Spammst und ungefragt Links versendest oder andere Menschen in irgendwelche Werbegruppen und Werbechats hinzufügst. Glaub mir, dass passiert häufiger, als man denkt. Mir passiert das regelmäßig.

Glaub mir, ich würde niemals bei einer Person, die das tut einsteigen oder auch nur kurz darüber nachdenken etwas zu kaufen. Das ist einfach unterste Schublade und zeigt eigentlich nur, wie hilflos diese Menschen sind.

2.Werbung in Gruppen posten.

Auch das ist ein Sache, die du nie tun solltest. Schließe dich nicht Gruppen an, um dann dort deine Werbung zu posten. Ja, es gibt Gruppen, die nur diesen Zweck haben, aber darüber ein riesiges MLM Business aufzubauen ist einfach nur absurd. In seriösen Gruppen würde so ein Verhalten zum Ausschluss führen.

Mache es anders, mache es besser.

Liefere in diesen Gruppen Mehrwert und mache dadurch auf dich aufmerksam, dass du anderen Menschen hilfst und Lösungen anbietest. Leite diese Menschen auf zum Beispiel ein Video oder einen Blogartikel von dir weiter. Das macht dich zum einen Bekannter und du wirst dauerhaft viel bessere Ergebnisse erzielen und mehr Menschen sponsern, die dann auch wirklich mit dir zusammenarbeiten wollen.

3.Poste keine Links unter die Beiträge anderer.

Das sehe ich auch immer wieder. Da macht sich jemand Mühe und erstellt einen tollen Post und dann kommt jemand um die Ecke und haut seinen Link zu seiner Firma darunter.

Das ist einfach nur unverschämt demjenigen gegenüber der diesen Post verfasst hat. Das ist, wie wenn du als Frisör zu einem anderen Frisörsalon hingehst und vor die Eingangstür deine Werbung platzierst. Das solltest du nicht tun. Das wirkt ebenfalls nicht sehr professionell. Außerdem ist es Respektlos.

4.Immer und überall deine Arbeitsweise bzw. dein Unternehmen als das ultimative und beste am Markt darstellen.

Wenn ich zum Beispiel eine Nachricht erhalte und ich sehe in den ersten Zeilen eine solche Aussage, dann wird diese ungesehen gelöscht und die Person blockiert bzw. von meiner Freundesliste entfernt.

Nicht weil ich etwas gegen Werbung habe, ganz im Gegenteil, Werbung die gut gemacht und auf eine originelle Art verbreitet wird, finde ich super, sondern deshalb, weil es mir einfach nur die Zeit raubt und nervig ist. Wo ist da der Mehrwert?

Solche Nachrichten gibt es wie Sand am Meer. Social Media heißt Social Media, weil es um Beziehungen geht, um Interaktion untereinander. Wäre das der Sinn und Zweck von Social Media, dann würde es Spam Media oder Werbung Media heißen.

Fazit

Wer gelernt hat, im Network Marketing auf die verschiedensten Arten MLM Leads gewinnen zu können, der wird sich nie über zu wenige Kunden und Vertriebspartner beschweren können. 

Leider wird da von vielen Networkern immer noch zu wenig gemacht. Auch ich sehe das leider immer und immer wieder. Diejenigen die es tun, die erzielen deutlich bessere Ergebnisse als diejenigen, die es nicht tun.

Alles, was du dazu brauchst, ist ein Marketing Tool das es dir ermöglicht eine Landingpage zu erstellen und ein Email Marketing System bzw. einen Autoresponder zur Verfügung stellt. Dazu sollte es möglich sein, deine Funnel mit deinen Teampartnern zu teilen. Aus Duplikationsgründen sollte das sehr einfach sein.

Deshalb nutzen wir in unserem Team dieses Tool*.

Jeder der bei uns startet und online arbeiten will, muss nur unsere vorhandenen Funnels und Mails importieren und die Strategien zur Leadgewinnung umsetzen.

Falls du mehr darüber erfahren möchtest oder bereits in einem anderen Network als ich tätig bist und ein Tool suchst mit dem du online arbeiten kannst, dann schau dir dieses Tool*an. Ich stehe all denjenigen gerne für Fragen zur Verfügung, die dieses Tool über mich beziehen. Falls nicht, dann ist das kein Ding und ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Artikel weiterhelfen.

Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

103 direkte Partner in 13 Monaten!

Hole dir jetzt mein bewährte Schritt für Schritt Anleitung.

chevron-down
close

Verpasse keine neuen Artikel...
Erhalte automatische Updates wenn ein neuer Artikel erscheint.

Hier eintragen und Updates erhalten: