STARTE dein eigenes MLM BUSINESS  >>>HIER mehr Infos <<<

Neue Vertriebspartner finden und gewinnen im Network Marketing – eine Anleitung.

Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

[cta id=“5512″ align=“none“]

 

Wie findet und gewinnt man neue Vertriebspartner für sein Network Marketing Geschäft? Das ist eine Frage, die mir häufig gestellt wird und aus diesem Grund nehme ich diese Frage zum Anlass und werde mit dir meine Erfahrungen zu diesem Thema hier mit dir zu teilen.

Wie man neue Vertriebspartner im Network Marketing findet und für sich gewinnt – das richtige Mindset.

 

Wenn du die Überschrift gelesen hast, denkst du vielleicht, kenne ich schon. Das richtige Mindset ist der mit Abstand wichtigste Punkt, den es zu beachten gilt, wenn du neue Vertriebspartner für dein Network Marketing Geschäft rekrutieren willst.

Ohne die richtige Einstellung und ohne das richtige Mindset könnte ein potenzieller neuer Vertriebspartner direkt vor deinen Augen stehen und du würdest ihn entweder nicht sehen oder hättest nicht den Mut ihn anzusprechen.

Was ist nun das richtige Mindset um neue Vertriebspartner für deine Network Marketing Geschäft zu gewinnen?

 

Abhängige Beschäftigung und 38 Std. Woche Die EINZIGE ALTERNATIVE?

Wie Sie durch eine pfiffige Methode nebenberuflich bis zu 2744 € verdienen können

Wie du neue Vertriebspartner im Network Marketing gewinnst

 

1. Besiege die Angst vor dem NEIN

Wenn du im Vertrieb wenn, du im Network Marketing aktiv bist und auch dort nur annähernd eine Chance haben willst eine große lukrative Downline aufzubauen, dann musst du bereit sein viele Neins zu ertragen. Denn ohne Neins gibt es keine Ja‘s. Network Marketing ist ein Quotengeschäft. Diese Tatsache sollte eine starke Motivation für dich sein. Kennst du erst einmal deine ganz persönliche Quote, wirst du genau wissen was du tun musst, um neue Vertriebspartner zu gewinnen. Dir wird klar, dass du nicht scheitern kannst, wenn du dich an deine Quote hältst. Laut dem Pareto Prinzip ist es nun einfach mal eine Tatsache, dass du niemals 100 % der Menschen zu einem ja bewegen wirst. Ich weiß, man hört, das nicht so gerne aber es ist so. Ich bin nicht hier um dir eine rosarote Welt zu zeichnen, sondern ich möchte dir mit diesem Artikel die reine Wahrheit sagen. Quoten haben den Vorteil das man sie verbessern kann und das sie einem eine Richtung geben. Ermittle daher am besten gleich, wie vielen Menschen du deine Geschäftspräsentation zeigen mussst, um einen neuen Teampartner zu gewinnen. Falls du noch keine Zahlen hast, sprich mit deinem Sponsor darüber. Er wird dir da sicher weiterhelfen können.

Zur Orientierung kannst du aber auch auf das Pareto Prinzip zurückgreifen. Was das Pareto Prinzip genau besagt kannst du hier auf Wikipedia nachlesen. Wenn du 100 Menschen ansprichst, dann werden nach Pareto voraussichtlich ca. 80 Menschen nein zu deinem Geschäft oder deinem Produkt sagen. Natürlich kannst du diese Quote auch verbessern. Aber für den Anfang solltest du von diesen Zahlen auch ausgehen. 20 Menschen von diesen 100 werden deine Produkte kaufen oder/und in deinem Geschäft einsteigen. Und wiederum 20 % von diesen 20 Menschen werden das Geschäft so ernsthaft betreiben wie du. Das wären dann laut Adam Riese vier Leute.

Das Schöne im Network Marketing ist, dass du diese 100 Menschen nicht alleine ansprechen musst, sondern dass diese Zahl auch für deine Gesamtorganisation gilt. D. h. wenn im Team 100 Menschen angesprochen werden und 20 Menschen davon dem Team beitreten, dann werden voraussichtlich vier von diesen Menschen das Geschäft genauso ernsthaft betreiben wie du.

Wenn du also in diesem Geschäft erfolgreich werden willst, dann ist es wichtig persönlich zu wachsen und zu lernen mit Neins und Ablehnung umzugehen. Je mehr Neins du erhältst, desto näher bist du am nächsten ja dran.

 

2. Gehe davon aus das die Menschen dich brauchen.

Du solltest dein Beruf mit dem eines Arztes vergleichen. Nicht jeder braucht jetzt gerade in diesem Moment einen Arzt, aber die Arbeit eines Arztes ist trotzdem enorm wichtig. Der Arzt zweifelt nicht an sich und seinem Beruf, denn er weiß das Menschen ihn in gewissen Situationen einfach brauchen. So ist es im Network Marketing auch. Gibt es Menschen die kein Geld verdienen wollen? Gibt es Menschen, die nicht gerne mehr Zeit hätten bei gleichem verdienst? Bestimmt gibt es einige die das nicht wollen aber die Mehrheit schon. Viele Menschen hätten gerne mehr Geld und die Zeit es auch auszugeben. Nicht jeder von Ihnen wird bereit sein das notwendige dafür zu tun, aber wollen tun es viele. Diese Chance bietet Network Marketing. Deswegen sei dir bewusst, dass du wichtig bist. Gehe davon aus, dass die Menschen dich brauchen und dass das was du tust gut und wichtig ist.

Gewöhne dir an, jedem Menschen, der ein Interesse daran hat sein leben zu verbessern, eine Chance zu geben sich ein zusätzliches Neben- oder Haupteinkommen aufzubauen. Die richtige Einstellung ist deshalb, dass du jedem eine Chance gibst aber, das du dir auch klar darüber bist, dass du nicht bedürftig bist. Da sind wir wieder beim Arzt. Ein Arzt sagt seinem Patienten welches Medikament er nehmen sollte, um wieder gesund zu werden. Ob der Patient das Medikament einnimmt, ist seine Sache. Der Arzt wird deswegen keine schlaflosen Nächte haben und du solltest es auch nicht. Gehe mit diesem Selbstverständnis an deine Arbeit.

Stelle dir vor, dass du eine richtige Stelle in deinem Unternehmen besetzen musst und genau für diese Stelle Leute suchst. Nur so kannst du auch die richtigen Vertriebspartner finden. Wenn jemand nicht auf diese Stelle passt, dann passt er halt eben einfach nicht.

Stelle dir weiter vor du müsstest der Person jeden Monat 5000 € Bruttogehalt überweisen und das Monat für Monat. Wenn du dieses Gehalt aus deiner eigenen Tasche zahlen müsstest, würdest du dann diese Person einstellen? Du würdest dir die Person auf jedenfall sehr genau ansehen und herausfinden, ob die Person die richtige Wahl für die Stelle ist.

Ich bin mir sehr sicher, du würdest nicht jeden einstellen, der nicht bei drei auf dem Baum ist. Aber genau das ist es, was viele Networker Tag ein Tag aus tun. Viele Networker sind froh überhaupt mal jemanden zu sponsern. Daran ist nichts auszusetzen, weil du ja nie weißt, wer der nächste Superstar in deinem Unternehmen ist. Aber du musst in der Lage sein sehr schnell herauszufinden, ob du weiter mehr Zeit in die Ausbildung dieser Person investierst oder ob du deine Zeit lieber darin investierst neue Vertriebspartner zu rekrutieren. Hier solltest du sowieso die meiste Zeit investieren. Gerade wenn man noch keine große Organisatione hat sollte man mindestens 80–90 % der Zeit in die Rekrutierung neuer Vertriebspartner investieren.

Ich für mich merke das meistens schon nach ein bis zwei Wochen, und zwar daran, ob sich die Person an Absprachen hält die wir beide gemeinsam getroffen haben und ob die Person zum Beispiel Schulungen besucht, sinnvolle Fragen stellt und aktiv ist, indem sie die Dinge die besprochen wurden auch umsetzt.

Also halten wir fest. Die wichtigsten Punkte zu diesem Thema sind, dass du nicht bedürftig wirkst, sondern etwas anzubieten hast. Ebenso wichtig ist, dass du an dich und deine Produkte, an deine Dienstleistung und an dein Unternehmen glaubst und das du davon überzeugt bist, dass du wichtig bist und Gutes tust. Nehme ein Nein niemals persönlich, sondern betrachte es als Mittel zum Zweck. Du brauchst eben nun mal ein gewisse Anzahl an Neins um das nächste ja zu erhalten.

 

Wie findet man neue Vertriebspartner?

 

Die Antwort ist sehr banal. Neue Vertriebspartner findet man, in dem man sie sucht und diese dann auch als solche erkennt. Das setzt voraus, dass man weiß nach wem man eigentlich sucht. Ich bin keine Angler aber ich weiß, dass kein Angler der Welt einfach so blindlings drauf losfischen würde. Ein Angler weiß in der Regel was er angeln möchte und wählt daraufhin seinen Standort und seine Köder aus.

Wo findest du deine Zielpersonen / Zielgruppe? Sind diese eher online oder offline anzutreffen oder beides? In welchen Foren, Communitys oder Portalen sind sie anzutreffen?

Und dann ist es natürlich noch wichtig zu wissen, welchen Köder du auslegen musst, um den richtigen Fisch an Land zu ziehen. Was sind die Bedürfnisse, Probleme, Sorgen, Ängste, Nöte, Wünsche und Träume deiner zukünftigen Kunden und Vertriebspartner. Was kannst du Ihnen anbieten, um ihre Ziele gemeinsam mit dir zu erreichen?

Erstelle dir einen sogenannten Kundenavatar wo du alle deine Erkenntnisse diesbezüglich festhälst.

 

Wie gewinnt man neue Vertriebspartner – das Pareto Prinzip lässt grüßen!

 

Wie schon erwähnt finden wir das Pareto Prinzip auch im Network Marketing vor. Das Pareto Prinzip besagt zum Beispiel, dass wir mit circa 20 % unserer Vertriebspartner circa 80 % des Umsatzes machen. Du wirst diese Zahlen in vielen Bereichen in deiner Organisation vorfinden. Mal etwas mehr und mal etwas weniger. Jedoch findet sich das Pareto Prinzip nicht nur im Geschäftsleben, sondern auch in vielen anderen Bereichen. Das müssen wir einfach wissen. Wenn du eben zum Beispiel 20 Leute im Team haben willst die wirklich etwas tun, die aktiv sind, dann solltest du dir bewusst sein, dass du schon mit circa 100 Menschen sprechen solltest. Das heißt in diesem Fall sollten 100 Menschen deine Geschäftspräsentation gesehen haben.

 

Wie gewinnt man neue Vertriebspartner – der Rekrutierungsprozeß.

 

1. Eigene Vorbereitung – wer ist mein idealer Vertriebspartner.

 

Diesem Punkt haben wir bereits erörtert und ich möchte deswegen hier an dieser Stelle nicht noch einmal näher darauf eingehen. Wichtig hierbei ist, dass du weißt, nach wem du suchst, damit du ihn auch erkennen kannst, wenn er vor dir steht. Welche Fähigkeiten und Eigenschaften sollte dein neuer Vertriebspartner mitbringen. Daher sollte ebenfalls Klarheit herrschen. Verschaffe dir Klarheit darüber wen du in deinem Team haben willst und wen nicht.

2. Kontaktaufnahme und Interesse wecken

 

Wenn die Vorbereitung gemacht ist geht es daran dorthin zu gehen, wo sich deine Zielgruppe auffällt. Das heißt das man auf sich aufmerksam macht. Das kann zum Beispiel ein Telefonanruf sein, eine Werbeanzeige oder in dem du wertvollen Content erstellst und diesen in Foren und Communitys veröffentlichst, und zwar in diesen wo deine potenziellen neuen Vertriebspartner sind. Egal welchen Weg du nimmst, du musst es schaffen die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu erreichen.

3. Bedarfsermittlung

 

Du hast es geschafft und das Interesse eines potenziellen Vertriebspartners geweckt, dann geht es darum herauszufinden, ob diese Person den Ansprüchen, die du stellst genügt. Erst wenn das klar ist, dann folgt die Präsentation deinerseits. Das schaffst du, indem du die richtigen Fragen stellst. Finde mit Fragen heraus, ob du die richtige Person vor dir hast. Hier hilft dir dein Kunden/Vertriebspartner Avatar weiter. Mit diesem Schritt solltest du herausfinden, ob es mit einem ernsthaften Interessenten zu tun hast oder nicht.

4. Präsentation, vertrauen aufbauen und nötige Information liefern.

 

Wenn sich der neue Vertriebspartner bei der Bedarfsermittlung als echter Interessent herausgestellt und qualifiziert hat ist der nächste Schritt die Präsentation des Unternehmens und der Produkte. Achte darauf, dass der Interessent alle nötigen Informationen erhält die er benötigt, um eine Entscheidung zu treffen. Auch offene Fragen sollten geklärt werden.

5. Feedback Loop

 

Finde immer wieder heraus welche Information noch nötig sind damit der Interessent eine Entscheidung treffen kann. Wenn du zum Beispiel eins zu eins mit der Person sprichst, dann könntest du zum Beispiel die folgende Frage stellen: Lieber Herr XYZ nach alldem was sie jetzt gehört und gesehen haben was gefällt Ihnen denn am besten? Jetzt den Interessent sprechen lassen und danach wieder darauf eingehen. Der Feedback Loop läuft, dann so lange bis es keine offenen Fragen mehr gibt.

6. Abschluss

 

Im nächsten Schritt folgt dann als logische Konsequenz das Abschlussgespräch in dem nochmals offene Fragen geklärt werden, Einwände behandelt werden können und dann geht es darum eine Entscheidung zu treffen, ob du und der Interessent gemeinsam den Weg geht. Hat der Interessent keine weiteren Fragen, dann könntest du die Abschlussfrage stellen. Zum Beispiel: Herr XYZ nachdem wir nun alles wichtige für sie besprochen haben gilt es nun die Chance zu nutzen und durchzustarten. Daher meine Frage an Sie, mit welchem unserer Pakete möchten Sie den starten?

 

[cta id=“5512″ align=“none“]

 

Wie gewinnt man neue Vertriebspartner? Welche Strategien führen zum Erfolg.

 

In diesem Abschnitt möchte ich darauf eingehen, welche Strategien du anwenden kannst um neue Vertriebspartner für dein Network Marketing Geschäft zu rekrutieren.

Zunächst einmal gibt es zwei Möglichkeiten beziehungsweise Ressourcen, die du einsetzen kannst. Möglichkeit eins, ist der Einsatz von Zeit, also der Zeiteinsatz. Möglichkeit zwei ist der Einsatz von Geld, also Geldeinsatz. Dementsprechend kannst du neue Vertriebspartner gewinnen entweder, in dem du Geld in die Hand nimmst oder falls du kein Geld zur Verfügung hast dann eben deine Zeit einsetzen solltest. Wenn du weder Geld noch Zeit zur Verfügung hast, dann solltest du Network Marketing lieber sein lassen und gründlich darüber nachdenken ob Network Marketing etwas für dich ist. So ehrlich sollte man an dieser Stelle dann auch zu sich selbst sein.

Eine weitere wichtige Frage, die häufig gestellt wird ist, ob man lieber online oder offline neue Vertriebspartner rekrutieren sollte. Meine Antwort hierzu ist immer die gleiche. Mache das was für dich funktioniert. Am besten hast du einen Marketing Mix, der sich aus mehreren Wegen zusammensetzt.

In der folgenden Grafik möchte ich dir gern die gängigsten Möglichkeiten darstellen.

 

 

Jede Strategie der Vertriebspartnergewinnung hat seine Besonderheiten. Aber eines haben sie alle gemeinsam oder sollten Sie gemeinsam haben. Du solltest damit Reichweite erzielen und neue Menschen erreichen, ihre Aufmerksamkeit wecken und alle Strategien sollten, wenn möglich so eingesetzt werden, dass du durch sie deine E-Mail Liste weiter aufbauen und ausbauen kannst. Auch wenn du lieber offline werben möchtest, anstatt online Marketing zu betreiben, solltest du es dir angewöhnen Menschen auf deine E-Mailliste hinzuzufügen. Du könntest die Personen zum Beispiel über eine Stellenanzeige auf eine Webseite leiten auf dieser die Person, dann weitere Informationen im Austausch gegen Ihre Kontaktdaten erhält. So kannst du die Person vorqualifizieren, sparst dir Zeit und kannst immer wieder mit der Person in Kontakt treten. Das Ziel ist also immer der Aufbau einer eigenen E-Mail Liste und daraus im Laufe der Zeit ein stetiger Strom an neuen ernsthaft interessierten Vertriebspartnern.

 

Neue Vertriebspartner gewinnen durch den Aufbau der eigenen E-Mail Liste.

 

Im ersten Schritt solltest du dir aus der Oper oberen Grafik 2-5 Möglichkeiten heraus suchen, um deine Reichweite zu steigern. Beginne hier lieber mit wenigen Durchführungswegen. So stellst du sicher, dass du zu einem Profi auf diesen Gebieten wirst und dich nicht verzettelst. Zu Beginn ist hier weniger mehr.

Egal welche Strategien du wählst, erstelle als Nächstes einen sogenannten Salesfunnel. Das ist der logische nächste Schritt. Ein Verkaufskanal, im englischen Salesfunnel genannt besteht im Network Marketing aus drei Komponenten. Komponente eins ist eine Landingpage auf der, der Besucher seine E-Mail-Adresse hinterlässt und im Gegenzug weitere Informationen bekommt. Die Landingpage sollte mit der jeweiligen Werbemaßnahme harmonieren und den Besuchern das Geben was sie über die Marketingmaßnahme erwartet haben.

Als Nächstes geht es darum die E-Mail-Adresse des Interessenten zu erhalten. Verwende hierfür am besten einen Leadmagneten. Ein Leadmagnet kann weitere Informationen sein, ein eBook, ein Report, ein Webinar, ein Video Kurs oder was auch immer dir da sonst noch einfällt.

Die nächste Komponente ist das E-Mail Follow up. Über das E-Mail Follow up baust du die Beziehung zu dem Interessenten auf, schaffst Vertrauen und gibst dem Interessenten die wichtigsten Informationen zu deinem Business weiter. Du qualifizierst den Interessenten sozusagen vor.

Und die dritte Komponente in deinen Verkaufskanal ist dann deine Registrierungsseite. Das ist die Seite, auf der sich der potentielle Vertriebspartner in dein Team einschreiben kann.

Der Ablauf ist im Prinzip dann immer gleich. Du erzeugst Aufmerksamkeit durch eine Marketingmaßnahme und leitest die Interessenten auf eine Landingpage. Dort hinterlässt dann der Besucher dann die E-Mailadresse und dein E-Mail Follow up startet automatisch. Baue also deine Netzwerke weiter auf und aus. Erstelle wertvolle Inhalte für deine Zielgruppe. Das kann eine Werbeanzeige sein die auf weiterführende Informationen weiterleitet, das kann ein Blogartikel sein, ein YouTube Video oder ähnliches.

Der Salesfunnel wird einmal aufgesetzt und arbeitet dann rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und das ganze Jahr über für dich. Somit hast du ein System geschaffen, welches du nach oben skalieren kannst. Du kannst deine Werbeausgaben weiter erhöhen und somit wirst du mehr Interessenten erhalten. Mehr Interessenten auf deiner Liste bedeuten dann letzten Endes mehr neue Vertriebspartner.

Diesen Prozess solltest du dann immer weiter optimieren und verbessern, sodass sich deine Umwandlungsquote (Konversionsrate) von Interessenten zu Vertriebspartnern immer weiter verbessert. Diesen Prozess solltest du ebenfalls bei der Kundengewinnung anwenden. Auch hierzu habe ich bereits eine Anleitung erstellt. Diese Anleitung kannst du in diesem Artikel und den dazugehörenden Videos nachlesen.

 

Neue Vertriebspartner gewinnen durch Attraction Marketing.

 

 

Wie findet und gewinnt man neue Vertriebspartner? Mein Fazit

 

Dein Ziel als moderner Networker ist es also täglich eine möglichst hohe Anzahl an Interessenten auf deine Liste zu bekommen und somit gleichzeitig in deinen Salesfunnel. Egal welchen weg du wählst, dass sollte dein Ziel sein. Dein Salesfunnel übernimmt dann den Rest für dich.

Automatisiere deine Prozesse daher immer weiter, überprüfe und optimiere diesen Prozess dann kontinuierlich und arbeite daran deine Quoten Schritt für Schritt zu verbessern.

Falls du noch Fragen oder Anregungen hast, dann hinterlasse mir einen Kommentar. Teile gerne diesen Artikel mit deinem Netzwerk, wenn er dir gefallen hat. Außerdem weiß man nie für wen die Informationen gerade hilfreich sind.

Ich wünsche dir weiterhin alles gute und viel Erfolg!

Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEHR ZEIT.MEHR GELD.MEHR FREIHEIT.

Pfiffige Methode - 2 Passive Einkommensquellen - Nebenberuflich bis zu 2744 € pro Monat verdienen - Zeitliche Selbstbestimmung - Unabhängigkeit