Wie gewinnt man neue Kunden? Eine Anleitung.

Wie gewinnt man neue Kunden? Das ist wohl eine Frage die sich jeder Networker oder Verkäufer Tag ein Tag aus immer und immer wieder stellt. Eine Antwort darauf lässt sich aber leider nicht pauschal geben. Diese Frage ist so allgemein und man könnte darum auch fragen wie man schlank oder reich wird. Denn dazu gibt es immer mehrere Wege. So ist es auch bei der Neukundengewinnung. Die Frage ist also nicht wie man neue Kunden gewinnen kann, sondern welchen Weg man dazu gehen möchte.

Grundsätzlich gewinnst du mehr neue Kunden, in dem du einfach mehr Menschen fragst, ob Sie Interesse an deinem Produkt haben. Je besser öfter du das ganze machst, desto mehr Menschen werden ja zu deinem Angebot sagen. Diesen Vorgang nennt man dann „werben“ oder wenn man es ganz allgemein ausdrücken will „Marketing betreiben“.

Spätestens jetzt merkst du, dass es keine pauschale Antwort geben kann, weil viele Marketingstrategien gibt, die du anwenden kannst, um neue Kunden zu gewinnen.

Der erste Tipp ist daher, dass du alles lernen solltest was es zum Thema Marketing und Verkaufspsychologie zu lernen gibt. Konsumiere daher Bücher, online Kurse und besuche Workshops zu diesem Thema.

Bezogen auf Network Marketing möchte dir gleich zu Beginn zwei Buchempfehlungen aussprechen, die du dir auf jeden Fall ansehen solltest, falls noch nicht geschehen. Sie sind aus meiner Sicht Standardwerke und jeder Networker sollte diese beiden Bücher gelesen haben.

Mit   Network Marketing zum Ziel

Mein geheimes MLM-Business

Gratis Business-Präsentation anfordern:

envelope
angle-double-right

1. *Gopro von Eric Worre – http://amzn.to/2D0Ekvb
2. *Kunden kaufen nur von Siegern von Hans Christian Altmann – http://amzn.to/2I5WC1K

(Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Solltest du über diese Links etwas kaufen erhalte ich dadurch eine kleine Provision. Für dich wird das Produkt dadurch nicht teurer)

Aber mit diesen zugegebenermaßen allgemein gehaltenen Ratschlägen möchte ich dich jetzt hier nicht alleine lassen, sondern wir werden in diesem Artikel noch tiefer in das Thema eintauchen. Also lass uns starten.

Wie gewinnt man neue Kunden?

 

 

Zuallererst solltest du dir einmal selbst die Frage stellen, wie du gerne neue Kunden gewinnen möchtest. Frage dich dazu einmal wo deine Stärken liegen und mach mal eine kleine Bestandsaufnahme dazu. Welcher Typ Mensch bist du? Bist du eher kommunikativ? Bist du eher schüchtern? Fällt es dir leicht auf Menschen zuzugehen? Hast du ein großes Netzwerk oder bist du eher alleine in deiner neuen Stadt?

Wichtig ist hierbei, dass du einmal für dich ganz ehrlich diese Fragen beantwortest. Warum solltest du das tun? Dazu gebe ich dir gerne ein Beispiel. Manchmal höre ich Aussagen wie zum Beipiel: „ich will nicht mein Netzwerk meine Freunde und Bekannte ansprechen“. Da stellt sich mir persönlich immer mal wieder die Frage, warum eigentlich nicht? Gibt es wirklich gute Gründe dafür oder ist es nur die eigene Angst davor, diese Menschen anzusprechen und vielleicht ein nein zu erhalten?

Wie auch immer, entscheidend ist einfach nur, dass du ganz ehrlich bei der Beantwortung dieser Fragen bist, weil nur hier siehst du, wo du noch wachsen kannst, beziehungsweise wo dein Potenzial liegt.

Wenn du zum Beispiel Menschen dabei hilfst im Energiesektor Einsparungen von mehreren 100 € im Jahr zu erzielen, dann ist die Frage angebracht, warum du dies deinen Freunden, deiner Familie oder deinen guten Bekannten vorenthalten möchtest. Darüber möchte ich aber nicht urteilen oder mutmaßen. Diese Frage kannst nur du allein für dich selbst beantworten. Deswegen solltest du einfach mal ganz genau hinsehen, was das eigentliche Problem dahinter ist. Falls es die Angst vor einem nein ist, kannst du nur dann gegensteuern und gegebenenfalls die Angst vor der Akquise überwinden, wenn du dir dessen bewusst bist. Denn nur wer weiß, wo das Problem liegt, der kann das Problem auch lösen.

 

[cta id=“5512″ align=“none“]

 

Das eigene Netzwerk, Freunde, Familie und Bekannte sind natürlich nur der erste Schritt und eine von vielen weiteren Möglichkeiten um neue Kunden zu gewinnen. Diese sollte aber nicht vernachlässigt werden, denn gerade hier gibt es gute Möglichkeiten, neue, wertvolle Empfehlungen, Erkenntnisse und Learnings für weiteres Wachstum zu erhalten.

Wie gewinnt man neue Kunden – die Vorbereitung

 

Bevor du dich jedoch an die Neukundengewinnung machst, solltest du zuerst deine Hausaufgaben erledigen indem du einmal herausarbeitest, welche Vorteile dein Produkt der Menschheit bietet. Mache dir dazu am besten eine Liste auf einem Blatt Papier. Unterteile diese in zwei Spalten. In die linke Spalte schreibts du als Überschrift „Vorteile deines Produktes / deiner Dienstleistung“. In die rechte Spalte schreibst du als Überschrift „warum sollten die Menschen ausgerechnet mit mir zusammenarbeiten?“ Was bekommen diese Menschen nur bei dir?

Das sind sehr wichtige Fragen, weil, nur wenn du dir deiner Stärken und der stärken deines Produktes bewusst bist, kannst du diese auch ausspielen und ganz klar den Kundennutzen argumentieren und herausarbeiten.

Wie gewinnt man neue Kunden – Kunden Avatar erstellen.

 

Eine weitere wichtige Frage in diesem Zusammenhang ist die Frage nach deinem idealen Kunden. Wer ist dein idealer Kunde?

Um das herauszufinden, kannst einmal die folgende Übung machen.

Nimm dir ein Blatt Papier und notiere dir darauf einmal ein Abbild deines idealen Kunden. Notiere dir, wie alt ist er? Welches Geschlecht hat er? Welche Vorlieben und Hobbys hat dein idealer Kunde? Welchen Beruf übt aus? Welche Sorgen, Ängste, Probleme könnte diese Person haben oder hat sie, wo hält sie sich überwiegend auf? Online, offline? In welchen Foren, welche Communities, welche Zeitschriften liest die Person, welche Vorlieben hat die Person? Wo und wie wohnt dein idealer Kunde und zu guter Letzt welche Interessen hat die Person?

Dann hänge dieses Blatt an einer Stelle auf an der du es immer wieder siehst. Wenn Du telefonierst, sprich zu dieser Person. Wenn du eine Webseite erstellst, dann mach sie für diese Person usw. Außerdem arbeite immer weiter an diesem Blatt Papier, an dem Profil deines idealen Kunden. Nimm immer wieder Veränderungen vor, sobald du neue Ideen oder neue Informationen diesbezüglich erhältst. So bekommst du mit der Zeit ein absolutes Gespür dafür, wer dein Kunde ist und werd nicht.

Wie man neue Kunden gewinnt – der Prozess

 

Wie gewinnt man neue Kunden?

 

Wenn du dir die Frage stellst, wie man neue Kunden gewinnt, dann sei dir absolut klar darüber, dass niemand auf dich und niemand auf dein Unternehmen gewartet hat. Dessen solltest du dir absolut bewusst sein und darum ist es einfach wichtig, dass du für dich eine klare Strategie hast mit der du neue Kunden gewinnst.

Der Prozess mit dem man Kunden gewinnt ist in der Regel immer der gleiche. Der Prozess der Neukundengewinnung gliedert sich in drei Phasen.

Drei Phasen der Neukundengewinnung

 

1. Aufmerksamkeit erzeugen und Interesse wecken
2. vertrauen aufbauen
3. Verkauf und Abschluss

 

Wie man neue Kunden gewinnt Phase eins – Aufmerksamkeit erzeugen und Interesse wecken

 

In der ersten Phase der Neukundengewinnung geht es zunächst einmal darum die Aufmerksamkeit des Interessenten zur erhaschen und sein Interesse zu wecken. Es geht einfach darum den Interessenten, als solchen zu gewinnen. Es geht darum Menschen die grundsätzlich Interesse an deinem Thema an deinen Produkten haben von den Menschen zu trennen die sich für dein Produkt nicht interessieren.

Diesbezüglich gibt es schier unendliche Möglichkeiten. Hier zu habe ich dir mal 17 Wege aufgezählt.

17 Wege um neue Kunden zu gewinnen

 

1. Brief Mailing und diese nachfassen per Telefon oder anderen wegen
2. Anruf auf Empfehlung
3. Cold Calls (Kaltanrufe) – beachte hier bitte die rechtlichen Bestimmungen deines jeweiligen Landes und beachte, was erlaubt ist und was nicht.
4. YouTube Videos oder Vimeo
5. Blog Artikel erstellen
6. Vorträge halten
7. Werbeanzeigen schalten zum Beispiel Google Adwords, bing ads, oder Facebook Werbeanzeigen
8. Werbeanzeigen in Printmedien und Zeitungen
9. klassisches Empfehlungsmarketing
10. Verkauf über Geschäftspartner
11. E-Mail Marketing
12 Influencer Marketing
13. Netzwerk Veranstaltungen und Visitenkarten Partys
14. Flyer Werbung
15. Social Media
16. Werbeplakate
17. Webinare, live und automatisiert
18. SEO, Suchmaschinenoptimierung.

In einem weiteren Schritt geht es dann darum die Kontaktdaten, beziehungsweise E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer des Interessenten zu erhalten. Das schaffst du in dem du einen so genannten Leadmagneten einsetzt. Dazu gebe ich dir ein Beispiel. Mal angenommen du hast einen Blog Artikel erstellt der gut in den Suchmaschinen gefunden wird. Ein Interessent liest den Artikel durch und findet diesen Artikel extrem hilfreich. So hast du es geschafft Vertrauen zu ihm aufzubauen. Am Ende des Artikels bietest du ihm weiterführende Informationen zu diesem Thema an. Diese Informationen erhält der Interessent direkt im Gegenzug für seine E-Mail Adresse.

Der Interessent trägt sich somit in deinen Newsletter oder auf deine Mailingliste ein und bekommt wie besprochen die angeforderten Informationen. Du hast nun einen neuen Lead (Interessenten) generiert und kannst dieser Person weitere wertvolle Inhalte per E-Mail zusenden und somit weiter Vertrauen aufbauen. Natürlich kannst du auch weitere Angebote an die Person senden.

 

[cta id=“5512″ align=“none“]

 

Wie man neue Kunden gewinnt Phase zwei – Vertrauen aufbauen

 

Wenn du neue Kunden gewinnen willst dann ist es absolut wichtig, dass du es schaffst eine gute Beziehung zu deinen Interessenten aufzubauen. Es ist wichtig, dass die Menschen dir vertrauen, denn, nur wenn genug vertrauen aufgebaut wurde ist der Interessent bereit von dir zu kaufen. Das ist der Grund warum viele Menschen lieber bei Amazon einkaufen, auch wenn sie den gleichen Artikel vielleicht in einem anderen, unbekannteren online Shop kaufen könnten. Das ist die wichtigste Eigenschaft die ein Mensch sich aneignen kann. Wenn du schaffst dass Menschen dir vertrauen dann werden Sie auch früher oder später bei dir kaufen. Doch wie macht man das Vertrauen aufbauen?

Wie baut man Vertrauen auf?

Zunächst einmal ist es viel einfacher, als du vielleicht glaubst denn, ob du es glaubst oder nicht meistens sind es die Kleinigkeiten auf die es ankommt. Diese sind so offensichtlich und dennoch werden sie so oft sträflich vernachlässigt.

1. Beobachte dich selbst, wie ist dein Kaufverhalten.

Schaue dir im ersten Schritt einmal genau an, wie du selbst eigentlich kaufst. Das eigene Kaufverhalten zu analysieren kann ein enormer Augenöffner sein. Vielleicht geht es dir wie vielen anderen Menschen auch. Du möchtest das Gefühl haben dass du das richtige tust das du die richtige Kaufentscheidung triffst. Auch hier ein kleines Beispiel dazu.

Wie läuft ein Verkauf heute zum Beispiel über das Internet ab. Ausgangsbasis ist das Problem des Interessenten. Für dieses Problem sucht der Interessent als Erstes eine Lösung. Dazu geht er in der Regel ins Internet und tippt das Problem in das Suchfeld der Suchmaschine ein. Dann erhält er normalerweise sehr viele Informationen zu diesem Thema oder im Falle eines Produktes eben die Informationen zum Produkt. Bei wem kauft die Person jetzt am wahrscheinlichsten? In der Regel wird die Person dort kaufen, wo sie das beste Gefühl und den besten Gesamteindruck hatte. Sie wird dort kaufen, wo man ihr am besten geholfen hat ein Problem zu lösen oder da wo sie eben am meisten vertrauen hat.

D. h. sie hat als Erstes sehr lange recherchiert, hat vielleicht Rezensionen durchgelesen und hat dann nach dem sie das Für und Wider abgewogen hat eine Kaufentscheidung getroffen. Diese Herangehensweise erlebt man aber nicht nur online, sondern passiert auch offline Tag ein Tag. Das merkt man, als Verkäufer daran wenn ein Interessent sich mehrere Angebote einholt und mehrere Verkäufer vorsprechen lässt. Auch hier wird Schlussendlich nur der den Auftrag erhalten, der den besten Gesamteindruck hinterlassen hat.

2. Habe Geduld. Vertrauen wächst durch Vertrautheit.

Auch hier wollen viele Networker zu Beginn einfach viel zu viel. Sorge dafür dass du ein System hast mit dem du immer wieder mit deinen Interessenten in Kontakt bleiben kannst. Am besten ein System welches du automatisieren kannst. Dieses System sollte genau diese Vertrautheit schaffen und das am besten automatisiert. So kannst du den Zufluss an Interessenten dann nach oben skalieren. Das geht eben nur, wenn du nicht ständig anwesend sein musst. E-Mail Marketing ist hier zum Beispiel eine gute Lösung. Du kannst dich so immer wieder positiv in Erinnerung bringen, ohne die Personen zu nerven. Das Schöne an E-Mail Marketing ist, dass du eine E-Mail Serie einmal erstellen kannst und diese dann rund um die Uhr für dich arbeitet.

3. Dränge niemanden.

Druck erzeugt immer auch Gegendruck. Druck ist nicht unbedingt etwas Schlechtes, sondern kann auch etwas Positives bewirken. In diesem Kontext ist es aber dennoch wichtig, dass wir niemanden bedrängen sondern höflich hartnäckig bleiben.

Wenn du zum Beispiel einmal deine Hand ausstreckst, eine zweite Person streckt ebenfalls ihre Hand dir entgegen und du drückst die Hand der Person mit deiner Hand von dir weg, dann wirst du sofort spüren wie die Person dir gegenüber Gegendruck erzeugt.

Deswegen egal, ob du Mitarbeiter führst oder ob du einem Kunden etwas verkaufen möchtest, sorge für Sog und nicht für Druck. Um diesen Zustand zu erreichen, müssen wir die Bedürfnisse und Emotionen dieser Person ansprechen.

4. Sei du selbst denn andere gibt es schon genug.

Sich für irgend jemand anderen zu verbiegen nur, um etwas zu verkaufen, macht wenig Sinn. Der einzige der dieses Spiel verliert bist du selbst. Sage klar und deutlich für was du stehst, was geht und was nicht geht. Nur so ist eine langfristige Kundenbeziehungen auf Augenhöhe möglich.

Wenn eine Kundenbeziehung sich nicht die Waagschale hält, dann wird früher oder später einer der beiden Parteien das Handtuch werfen. Der Kunde wird sich einen anderen Verkäufer suchen oder du wirst diesen Kunden nicht mehr besuchen wollen.

5. Sei höflich, bleib nett und sage Danke.

Ja ich weiß dieser Punkt hört sich so einfach an, aber ich erlebe tagtäglich, wie sehr an diesem Punkt vorbeigelebt wird. Nach nun über 13 Jahren Arbeit mit Menschen stelle ich immer wieder fest, dass viele Menschen gewisse Dinge einfach für normal ansehen die nicht unbedingt normal sind. Man weiß gewisse Dinge erst zu schätzen, wenn man es auch mal anders erlebt hat und zwar in negativer Hinsicht. Ich habe schon Vertriebspartner kennengelernt (Zum Glück immer aus anderen Unternehmen) die selbst keine Leistung gebracht haben aber von ihrem Sponsor erwartet haben, dass er Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung steht. Ein Danke war hier genauso Fehlanzeige wie Wertschätzung. Das gilt natürlich immer für beide Richtungen. Oder man hat einem Kunden bei einem wirklich wichtigen Problem weiter geholfen und er hat es einfach als selbstverständlich angesehen. Du kennst bestimmt ebenfalls viele Beispiele. Auch ich könnte noch etliche hier aufzählen. Wenn wir das aber wissen, dann können wir hier einen massiven Unterschied machen. Wir können uns einfach, indem wir höflich sind, nett bleiben und danke sagen uns von denen positiv abheben, die dies nicht sind.

Wie sieht das jetzt in der Praxis aus, wie kann man in der Praxis Vertrauen aufbauen.

1. Halte regelmäßig Kontakt zu deinem Interessenten.

Das Follow up ist super wichtig. Das kannst du zum einen über E-Mail Marketing machen so wie wir es bereits angesprochen haben. Du kannst aber auch regelmäßig jedoch nicht penetrant deinen Interessenten anrufen oder ihn persönlich treffen. Wichtig ist einfach, dass du herausfindest welche Informationen die Person noch benötigt damit er oder sie eine Kaufentscheidung treffen kann. Vertrauen wächst durch Vertrautheit und dazu brauchen wir eben regelmäßig Kontakt mit unserem Interessenten.

2. Liefere wertvolle Informationen oder wie es oft so schön heißt wertvollen Content.

Mach dir klar, dein Interessent fragt sich immer, was habe ich als Kunde davon, wenn ich mit dir zusammen arbeite. Da müssen wir liefern.

Wie kannst du nun wertvollen Content für eine Zielgruppe erstellen? Du könntest zum Beispiel einen eigenen Blog schreiben, indem du wertvolle Informationen für deine Zielgruppe bereitstellst. Du könntest Videos oder Podcasts produzieren, Reichweite damit aufbauen und diese an deine E-Mail Liste weiterleiten. Du könntest E-Mail Marketing betreiben in dem du in deinem Newsletter exklusive und wertvolle Inhalte für deine Zielgruppe bereitstellst.

3. Stelle Fragen höre zu. Stelle deine Gesprächspartner immer wieder in den Mittelpunkt.

Mache eine Bedarfsanalyse und finde heraus, was die Person will, welche Träume und Ziele sie hat, welches Problem sie hat und wie du ihr dabei helfen kannst das Problem zu lösen. Kurzum, finde immer das Problem und zeige, wie du bei der Lösung helfen kannst. Das ist der kürzeste Weg Kompetenz zu zeigen und Vertrauen aufzubauen.

Wie man neue Kunden gewinnt Phase drei – Verkaufen, Verkaufsgespräch und Abschluss.

Du bist nun an dem Punkt angelangt an dem der Interessent ernsthaft über dein Angebot nachdenkt beziehungsweise eine Zusammenarbeit mit dir eingehen möchte. Egal ob du jetzt online verkaufst oder ein klassisches Verkaufsgespräch führst die Phasen, die der Kunde hier durch läuft, sind immer die gleichen.

Wie man neue Kunden gewinnt – die Phasen des Verkaufsgesprächs.

Phase eins – das Warm up.

In dieser Phase geht es darum eine Beziehung zu der Person aufzubauen. Wenn du zum Beispiel im Verkaufsgespräch sitzt, dann kann das ein kurzer Smalltalk sein oder ein kleiner Kompetenz Check. Wenn du online arbeitest ist das zum Beispiel der Einstieg in die Verkaufsseite. Hier musst du sofort die Aufmerksamkeit des Webseitenbesuchers erlangen, damit er die Webseite nicht gleich wieder verlässt.

Wenn du sofort die Aufmerksamkeit deines Gegenübers haben möchtest, ist es wichtig, schnellstmöglich Kompetenz zu erzeugen, denn nur so wird die Person Überhaupt bereit sein dir zuzuhören.

Beispiele:

Herr XYZ wissen Sie wie sie innerhalb von 30 Minuten 200 € oder mehr einsparen können?

In den nächsten 10 Minuten werde ich Ihnen zeigen wie sie ihre Steuerlast um 20 % senken können.

Wenn Sie jetzt weiterlesen erfahren Sie das Geheimnis wie ich es vom Fließband Arbeiter zum Einkommensmillionär geschafft habe.

Das sind Beispiele die dir einfach nur zeigen sollen wie du in relativ kurzer Zeit die Aufmerksamkeit deines Gegenübers erzielen kannst.

Phase zwei – Bedarfsermittlung, falls der Bedarf nicht bereits bekannt ist.

Falls du noch nicht weißt, welche Probleme, Sorgen, Nöte oder Ängste die Person hat und du noch nicht weißt, wie du ihr weiterhelfen kannst, ist es wichtig zuerst eine Bedarfsermittlung durchzuführen. Das machst du, indem du Fragen zur Situation der Person stellst und möglichst genau herausfindest wo dein gegenüber deine Hilfe am meisten benötigt. Nur wenn du den Bedarf genau am ermittelt hast und du genau weißt wie viel oder was genau die Person benötigt, dann kannst du auch ein bedarfsgerechtes Angebot erstellen.

Phase drei – das Problem klarmachen

Manchmal gibt es Situationen, da weißt du, als Verkäufer ganz genau, dass du der Person helfen kannst, aber die Person selbst ist sich gar nicht bewusst, dass sie dieses Problem überhaupt hat. Deshalb ist es hier extrem wichtig der Person eben klarzumachen was passiert wenn nichts passiert. In dieser Phase solltest du einfach klar aufzeigen, in welche Situation die Person kommt, wenn sie an ihrer Situation nichts ändert.

Beispiel:

Wenn sie nicht bald 10–20 Kilo abnehmen, dann werden sie in spätestens 5–10 Jahren Probleme mit ihren Knien bekommen. Ich empfehle Ihnen …

Wenn sie nicht heute beginnen für das Alter vorzusorgen, dann wird nach Abzug ihrer gesetzlichen Rente eine Versorgungslücke von XYZ Euro bleiben. Wenn Sie heute mit XYZ Euro weniger auskommen müssten, was würde das für sie bedeuten?

 

[cta id=“5512″ align=“none“]

 

Phase vier – Nutzen Argumentieren

Nachdem nun klar ist, welches Problem besteht und was passiert, wenn nichts passiert, ist es an der Zeit das Produkt und / oder die Dienstleistung zu erklären und aufzuzeigen, welchen nutzen der Interessent hat. Wichtig hierbei ist, dass du nicht die Eigenschaften des Produktes oder Dienstleistung beschreibst, sondern was das Produkt oder die Dienstleistung für den Interessenten macht. Ein Kunde kauft zum Beispiel nicht den Bohrer, sondern das Loch in der Wand.

Wenn du zum Beispiel für deinen Kunden jährliche Einsparungen erzielst, dann könntest du zum Beispiel darauf hinweisen, was die Person alles mit dem ersparten Geld tun kann und wofür sie es einsetzen könnte. Hier siehst du, wie wichtiges es ist zu wissen, welche Bedürfnisse, Sorgen, Ängste, Nöte oder Probleme die Person hat. Dann kannst du genau diese Emotionen ansprechen.

Beispiel:

Sehen Sie Herr Kunde, wenn Sie meinen Vorschlag annehmen, dann können Sie schon nächstes Jahr mit der ersten Ersparnis einen schönen Urlaub verbringen.

Sprich daher, also immer das Endergebnis an.

Phase fünf – der Abschluss / Call to Action

Auf vielen Webseiten aber auch in vielen Gesprächen, die ich mit erleben durfte habe ich immer wieder festgestellt, dass einfach nicht die Abschlussfrage gestellt wird. Nenne den Preis und stelle die Abschlussfrage. Viele Geschäfte werden nur deshalb nicht gemacht, weil nicht nach dem Abschluss gefragt wird oder der Abschluss nicht richtig vorbereitet wurde.

Herr Kunde ihre Investitionen in das Produkt beträgt 1000 €, wann möchten Sie das Produkt geliefert bekommen am 1. Januar oder 1. Februar?

Herr / Frau Kunde, wenn Sie heute wechseln können Sie sofort 300 € pro Jahr sparen. Soll ich den Wechsel gleich für Sie vornehmen.

Oder auf deiner Webseite könnte zum Beispiel folgendes stehen. Investitionen in XYZ beträgt lediglich 27 € monatlich. Das Angebot können wir nicht jedem zu diesem Preis anbieten und daher ist das Angebot auf die ersten 100 Besteller begrenzt. Klicken Sie jetzt auf den Button und sichern sie sich noch heute Xyz zum absoluten Vorteilspreis.

Nachdem der Kunde nun gekauft hat oder sich für das Produkt oder Dienstleistung entschieden hat, ist es wichtig Zusatzverkäufe anzubieten, wenn du über weitere Produkte verfügst. Auch hier ist der ein oder andere froh, wenn er einen Abschluss getätigt hat und vergisst ganz und gar dabei weitere Produkte anzubieten.

Herr Kunde, sie haben jetzt XYZ gekauft und haben damit eine sehr gute Wahl getroffen. Zusätzlich würde ich Ihnen noch empfehlen Produkt XYZ dazu zu kaufen. Dieses kann ich Ihnen zum Vorteilspreis XYZ anbieten. Sie haben dadurch die folgende Vorteile…

So oder so ähnlich könntest du einen sogenannten Upsell oder auch Zusatzverkauf anbieten.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Empfehlungsnahme.

Auch hier solltest du dir angewöhnen mit jeder Person mit der du geschäftlich Kontakt hattest nach Empfehlungen zu fragen. Auch hier gilt, wer fragt, hat eine Chance Empfehlungen zu bekommen. Wer nicht fragt, bekommt definitiv keine. Egal ob der Interessent jetzt gekauft hat oder ob er nicht gekauft hat, du könntest im Anschluss immer danach fragen für wen dein Produkt oder deine Dienstleistung noch interessant sein könnte. Die meisten erhalten nur deswegen keine Empfehlungen weil sie nicht danach fragen. Also mache es dir zu einer Angewohnheit, regelmäßig immer und immer wieder mit deinen Gesprächspartnern über Empfehlungen zu sprechen.

Wie man neue Kunden gewinnt, konnte ich dir nun hoffentlich ein Stück weit näher bringen. Wichtig, egal ob du nun online oder offline arbeitest, dieser Prozess ist immer gleich egal, ob du jetzt direkt beim Kunden vor Ort bist oder ob du über eine Webseite verkaufst.

 

Wie gewinnt man neue Kunden – Literaturempfehlungen:

 

(Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Solltest du über diese Links etwas kaufen erhalte ich dadurch eine kleine Provision. Für dich wird das Produkt dadurch nicht teurer)

*Go Pro: 7 Schritte zum Network Marketing Profi – Eric Worre http://amzn.to/2D0Ekvb

*Kunden kaufen nur von Siegern: Wie Sie als Verkäufer unwiderstehliche Ausstrahlungskraft erreichen, Kunden begeistern und Ihren Umsatz explodieren lassen – Hans Christian Altmann http://amzn.to/2I5WC1K

*Mut zu neuen Kunden: Business-Strategien und Pläne Erfolgreich Umsetzen – Hans Christian Altmann
http://amzn.to/2FSVZId

*Wie baue ich eine Multi-Level-Geldmaschine? – Randy Gage http://amzn.to/2FULfcv

*SOS Neukunden: Wie man Kunden gewinnt, ohne anrufen zu müssen. – Gerhard Gieschen http://amzn.to/2FWlI2H

*Lebe begeistert und gewinne! – Frank Bettger http://amzn.to/2FSpZnv

*Erlebte Verkaufspraxis – Frank Bettger http://amzn.to/2FUegVA

*Der totale Verkaufserfolg: Verkaufen kann man alles: Strategie, Situation und Ausstrahlung entscheiden – Zig Ziglar http://amzn.to/2oSaW5b

Wie gewinnt man neue Kunden – Fazit.

 

Zum Abschluss möchte ich noch mal die wichtigsten Punkte zusammenfassen auf die es ankommt wenn man neue Kunden gewinnen will.

Das richtige Mindset ist hier von enormer Bedeutung. Du brauchst den Mut auf Menschen zuzugehen. Sei es online oder offline. Nichts kann deine eigene Aktivität ersetzen.

Wie du etwas tust oder sagst, ist viel wichtiger, als die Worte, die du wählst. Oft erhalte ich die Frage, was soll ich denn sagen, wenn Person XYZ dies oder jenes sagt. Ich antworte darauf immer, sag was du denkst und bleib bei der Wahrheit, dann wirst du immer das richtige sagen. Sage das was deine tiefste Überzeugung ist, dann machst du es richtig.

Auf der Seite http://interaktionsblog.de/koerpersprache-deutschland/ konnte ich dazu folgendes lesen:

„Das deutsche Allensbach-Institut fand heraus: Die Gestik und Mimik macht 55 Prozent der Kommunikation aus, 26 Prozent entfallen auf die Stimme und 19 Prozent auf den fachlichen Inhalt. Da wir die Stimme auch zur Körpersprache hinzuzählen, kommen wir so auf einen Anteil der Körpersprache an der Kommunikation von 81 Prozent.“

Das bedeutet, dass über 81 % auf die Körpersprache (Stimme, Gestik, Mimik) entfallen.

Wenn du also noch erfolgreicher Kunden gewinnen willst, solltest du genau hier den Hebel ansetzen! Gerade dieser Hebel macht mehr als 80 % deines Erfolges aus. Nicht was wir sagen, sondern wie wir es sagen ist der Schlüssel zum Verkaufserfolg.

Konsumiere am besten alles was du über Marketing und Verkaufspsychologie in die Finger bekommst. Besuche Vorträge, Workshops, schaue online Kurse an und lese Bücher zu allem, was du zu diesen Themen finden kannst. Lerne ein Leben lang.

Schaffe dir ein System, mit dem es dir möglich ist die Anzahl deiner Interessenten beliebig nach oben zu skalieren. Empfehlungen sind super aber sich nur darauf zu verlassen wäre schlecht. Solltest du einmal in die Situation kommen keine Empfehlungen zu haben, dann ist es wichtig, dass du trotz alledem neue Interessenten und Kunden generieren kannst. Wie ein solches System aussehen kann, zeige ich dir in diesem Video.

Wie man neue Kunden gewinnt – Attraction Marketing

 

Attraction Marketing Training

 

 

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnte. Falls du noch mehr über das Thema verkaufen wissen willst empfehle ich dir diesen Artikel hier. Wenn du noch Fragen, Anregungen oder weitere Tipps zum Thema hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Ich freue mich von dir zu hören und wünsche dir maximalen Erfolg und alles Gute. Außerdem hoffe ich, dass ich dir die Frage „wie gewinnt man neue Kunden?“ hier mehr als ausreichend beantworten konnte. Falls nicht, schreibe mir deine Frage einfach in die Kommentarfunktion.

Viele Grüße

Oliver Schirmer

Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

Leave a comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

103 direkte Partner in 13 Monaten!

Hole dir jetzt mein bewährte Schritt für Schritt Anleitung.

chevron-down

Hey, bleib up to date :-)

Blog Updates 

Verpasse keine neuen Artikel und werde automatisch benachrichtigt sobald neuer Content online ist...