Strompreisentwicklung – 5 Gründe warum die Strompreise nicht sinken werden

  1. Wie ist die Strompreisentwicklung in den nächsten Monaten?
  2. Wie soll man mit der aktuellen Situation, am Energiemarkt umgehen?
  3. Werden die Strompreise steigen, werden sie sinken?
Strompreisentwicklung - 5 Gründe warum die Strompreise nicht sinken werden

Das Video wird von Youtube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Es gelten die Datenschutzerklärung von Google.

Mein Name ist Oliver Schirmer und ich möchte in diesem Video gerne mit Dir, meine fünf Gründe teilen, warum ich der Meinung bin, dass die Strompreise auf nicht absehbare Zeit nicht sinken werden.

Es handelt sich hier um meine Meinung und die Habe ich natürlich exklusiv :-). Du kannst da gerne anderer Meinung sein und deine Meinung würde mich übrigens, brennend interessieren. Also schreib mir doch einfach mal ob du das ganze genauso siehst oder ob du eine andere Meinung dazu hast.

Deine Meinung würde mich brennend interessieren und ich freue darauf.

kommen wir zum Punkt.

Grund 1 – mangelnder Wettbewerb

Strompreisentwicklung

Ein Punkt, warum ich bei der Strompreisentwicklung zunächst mal keine sinkenden Preise erwarte ist der mangelnde Wettbewerb unter den Anbietern. Bisher war es so, dass die die Anbieter in einem starken Wettbewerb zueinander standen und dementsprechend mussten sie ihren Kunden attraktive Preise oder attraktive Angebote unterbreiten, damit Sie diese entweder als Bestandskunden halten konnten oder um überhaupt neu Kunden gewinnen konnten.

Wenn das Angebot nicht attraktiv war, dann ist einfach der Kunde dementsprechend zu einem anderen Anbieter gewechselt. Genau dieser Mechanismus der funktioniert aktuell nicht, denn durch die hohen Einkaufspreise die jeder Anbieter aktuell hat, ist es so, dass alle Anbieter Schwierigkeiten haben überhaupt damit ihren Kunden attraktive Angebote zu machen.

Du siehst das ganz gut, wenn du durch die diversen Vergleichsplattformen schaust, dann sind da schon preislich ein bisschen Unterschiede da, allerdings auf einem, sehr, sehr, hohen Niveau und es zeigt einfach, in welchem Dilemma da auch Die Anbieter aktuell stecken.

Grund 2 – Teure Stromproduktion aus Erdgas

Stromanbieterwechsel

Ein weiterer Punkt warum die Strompreisentwicklung nicht nach unten gehen wird ist die teure Stromerzeugunges durch Erdgas. Also generell ist es ja so, was erneuerbare Energien betrifft, dass diese aktuell so round about ca.50 % des Strom-Mixes ausmachen. Heißt ca. 50 % des Stroms kommt aus erneuerbaren Energien.

Leider ist es so, dass aber generell zum Beispiel über den Winter, diese relativ wenig Strom erzeugen. Im Winter ist die Stromproduktion sehr, niedrig. Bisher sprangen dann die Atomkraftwerke oder Kohlekraftwerke ein und haben dann dementsprechend diese Lücke, schließen können.

Die aktuelle Situation führt eben halt dazu, dass durch den teuren Erdgaspreis die Strompreise ebenfalls mit in die Höhe gezogen werden. Gründe dafür sind, die Produktion von Strom aus Erdgas ist sowieso im vergleich aktuell eher teuer und dann kommt noch die Situation mit dem Krieg in der Ukraine dazu. Bedeutet das, wir aktuell nicht so viel Gas zur Verfügung, haben wie normalerweise üblich und das führt eben dazu, dass durch die hohen Einkaufspreise bei Gas die Stromproduktion teurer wird und omit die Strompreise steigen.

Grund 3 – Merit – Order

Merit Order

Der dritte Punkt ist dann die Art der der Preisbildung an sich bzw. der Preisgestaltung. Bei bzw. durch die Merit Order ist es so, dass jeder am Markt den höchsten Preis bekommt.

Also, zum Beispiel ist das Kraftwerk, welches den günstigsten Strom produziert das als erstes den Strom verkauft bekommt und diesen quasi ins Netz einpeist, dann das zweitgünstigste, dann das dritt günstigste, dann kommt das viertgünstigste usw., bis dann eben halt der teuerste Anbieter am Tag gefunden wurde, Und dessen Preis, gilt dann für alle.

Das Merit Order Prinzip hat den Vorteil, dass diejenigen die den Strom günstiger produzieren konnten, nun einen gewissen Überschuss haben, um z.B ihre, Kosten zu decken, Investitionen und so weiter zu machen etc.

Allein aufgrund dieser Tatsache hat natürlich niemand so wirklich generelles Interesse daran irgendwas zu ändern, weil alle davon profitieren. Auch Photovoltaikanlagenbetreiber und Windkraftanlagenbetreiber verdienen aufgrund dieser Tatsache aktuell richtig gut.

Grund 4 – Angebot & Nachfrage

Stromanbieterwechsel

Punkt vier ist Angebot und Nachfrage. Auf der einen Seite verknappen wir aktuell und verringern das Angebot durch Abschaltung der Atomkraftwerke, Kohlekraft und so weiter. Natürlich ist das auf der einen Seite wichtig um den Klimawandel aufzuhalten, aber auf der anderen Seite haben wir dadurch natürlich ein geringeres Angebot.

Gleichzeitig erhöhen wir auf der anderen Seite die Nachfrage durch zum, Beispiel E-Mobilität, aber auch die Industrie braucht dementsprechend viel Energie und das führt halt dann am Ende des Tages zu einem Ungleichgewicht.

Auf der einen Seite haben wir ein geringeres Angebot, auf der anderen Seite die hohe Nachfrage und das führt natürlich, dann zwangsläufig eben auch zu steigenden Preisen.

Grund 5 – Die Zukunft der Netzbetreiber

Stromanbietervergleich

Last but not least darf man die Netzbetreiber nicht vergessen und die Netzgebühren, die meiner Meinung nach in Zukunft deutlich steigen werden und zwar aus dem folgenden Grund…

Den Netzbetreibern gehören ja die Leitungen (Netze). Sie sind deshalb natürlich auch für die Wartung, die Instandhaltung zuständig aber auch für den Ausbau. Und gerade dieser Ausbau der Netze wird in Zukunft richtig richtig viel Geld kosten.

Und jetzt kommt das knifflige daran. Auf der einen Seite holt der Netzbetreiber sich quasi dieses, Geld* dafür durch jede Kilowattstunde, die aus dem Netz genommen wird und auf der anderen Seite haben wir aber immer mehr die Situation, dass in Zukunft immer mehr Menschen aber auch Unternehmen ihren Strom selbst erzeugen werden z.B. durch Photovoltaik und dadurch wird natürlich auch weniger aus den Netzen entnommen und das führt dazu, dass die Netzbetreiber halt auf der einen Seite weniger Einnahmen in Zukunft haben aber auf der anderen Seite auch höhere Ausgaben.

Diese Differenz müssen sich die Netzbetreiber natürlich irgendwo herholen und das wird dann quasi sich in steigenden Netzentgelten oder Netzgebühren wiederspiegeln. Die Netzentgelte sind ja sowieso Bestandteil des Strompreises.

Da kommt also mit Sicherheit auch noch einiges auf uns zu!

Was kannst du dagegen tun? – Empfehlung

So, jetzt kennst du meine fünf Gründe warum ich der Meinung bin, dass der Strompreis auf nicht absehbare Zeit nicht sinken wird.

Jetzt ist die Frage, was kannst du jetzt Aktuell gegen die steigende Strompreisentwicklung tun?

Meine Empfehlung ist folgende…

Sofern du das nötige Geld* hast oder die Möglichkeit hast einen PV-Anlage zu kaufen oder zu finanzieren, dann solltest du über die Anschaffung einer, Photovoltaikanlage nachdenken. Nimm dazu gerne mit mir Kontakt auf.

Als nächstes solltest du auf jeden Fall schauen, ob du aktuell noch einen Stromanbieter findest, der in Anführungszeichen noch einen guten Preis anbietet. Hier solltest du zuschlagen. Komme auch hier gerne auf mich zu, denn wir verfügen aktuell noch über wenige Sonderkontingente die aktuell deutlich günstiger sind als das, was du auf diversen Vergleichsplattformen finden kannst.

Also schau, dass du ein Anbieter findest der der noch einen relativ günstigen Preis hat, der aber auch eine gewisse größe hat um nicht in einen finanziellen engpass zu kommen., damit deine Preise über einen längeren Zeitraum deine Preise auch dementsprechend stabil bleiben. Darüberhinaus sichere dir eine, möglichst langfristige Preisgarantie damit du für und ggf. dein Unternehmen Planungssicherheit hast.

Meine Empfehlungen auf den Punkt:

1.Stromanbieterwechsel und Vergleich machen (lassen) – [Hier klicken und unverb. Angebot anfordern]

2.Eigen PV-Anlage anschaffen – [Hier klicken und unverb. Angebot anfordern]

Nun kennst du meine Meinung zum Thema Strompreisentwicklung und jetzt würde mich natürlich noch interessieren, wie deine Meinung zum Thema ist. Schreib sie mir einfach in die Kommentare am Ende des Beitrags. Also kommt bitte auf mich zu oder schreib mich einfach an mich würde wirklich brennend interessieren wie du darüber denkst.

Viele Grüße

Oliver

Wenn dieser Beitrag für dich hilfreich war und dir gefallen hat, dann unterstütze meine Arbeit indem du den Beitrag mit deinem Netzwerk teilst...

Schreiben Sie einen Kommentar

Cookie-Einstellungen